Sonntag, 6. September 2015

Just another love letter

Kleiner Minimolekülmann,

der beste, süßeste, charmanteste, wundervollste, perfekteste, lustigste, cleverste, neugierigste, liebevollste, eigensinnigste, charakterstärkste, coolste und einzigartigste Babymann, der du bist, 

seit 9! Monaten hast du den Molekülplaneten aus seiner gewohnten Umlaufbahn gehebelt, damit er Neues kennenlernen durfte. Du katapultiertest uns in Sphären von denen wir zuvor nicht mal ahnten. 
Und nun sitzen wir zu dritt in unserem Raumschiff und du hinterlässt deine molekulargeladenen Spuren im Weltraum. Unvergesslich. Unvergleichlich. 

Ich kann dir nicht sagen wie sehr mein Herz mit Liebe für dich überschwappt. 
Ich kann nur versuchen dir das Tag für Tag zu zeigen. In jeder Sekunde unseres Zusammen seins. 

Was du in den letzten Monaten alles gelernt hast, ist ein Wunder. 
Mit deinen Zähnchen knabberst du gerne an allem. Alles, was wir essen, magst auch du haben. 
Derzeit - neben deinem Mittagsbrei, dem Obst und dem Abendbrei - liebst du es Banane und Brötchen zu mampfen. 
Du bist ein wahrer Genießertyp und zelebrierst die Mahlzeiten mit uns gemeinsam am Tisch. 
In deinem Hochstuhl bist du der King. 

Du kannst dich nicht nur superschnell fortbewegen, gehst an alle Schränke und Schubladen und sitzt und wendest dich so flink, als hättest du nie etwas anderes gemacht, sondern du stehst. Seit einer Woche ist nichts mehr spannender für dich als dich überall an allem hochzuziehen. Und da steht nun der kleine Minizwerg, der doch eben noch behütet in meinem Bauch kickte, es ist unfassbar. 

Du spielst gerade mit Vorliebe Ball und verstecken. Das findest du so faszinierend, dass du dabei laut lachst. 
Auch deinen Miniholzhammer findest du super, vor allem wenn du alles damit vermöbelst, was nicht wegrennen kann. 

Du streckst deine Ärmchen aus und zeigst ganz deutlich, wenn du auf unseren Arm willst. Manchmal verweilst du dort minutenlang, es kann aber auch nur ein Sekundenkuscheln sein, denn es gibt sehr viel für dich zu entdecken. 

Die verbotenen Steckdosen sind zwar gesichert, aber sie reizen dich dennoch so sehr, dass wir dich immer und immer wieder von ihnen wegholen. Wenn wir: "Nein! Nein! Nein!" rufen, lässt du kurz von ihnen ab, schüttelst den Kopf...grinst und gehst sofort wieder dort hin. 

Du bist noch immer kein Schlafbaby. Schlaf ist für dich eine seeeeehr komische, suspekte Sache, weswegen wir drei nachts manchmal 2-3 Stunden Party machen. Das sieht dann so aus, dass du zur Partyankündigung den Schnuller rausplöppst (wenn er nicht schon vorher rausgeworfen wurde!), du im Dunkeln lachst und dann im Bett turnst. Und zwar nur mit Protest, wenn wir deiner Partyeinladung - schlaftrunken wie wir oft sind - nicht direkt folgen. 
Du machst dabei zur musikalischen Untermalung gerne (bis ALLES NASS IST) : "BRUUUUUUUMMBRUUUUUUUMMBRUUUUUUMM!" und quatschst und quietschst, weil es nachts nämlich voll supi ist! 

Besonders gerne winkst du. "WINKE, WINKE!" ist ein so niedliches Spiel. Wenn deine kleinen Händchen sich öffnen und schließen, geht mir das Herz vor Rührung baden. 

Überhaupt bist du weiterhin das freundlichste Wesen der Welt. Zumindest, wenn alles nach Plan läuft. Du bietest jetzt gerne deine Sachen (Danke...Bitte!) und auch dein Essen an. 
Du lachst laut, wenn man dich fängt oder wir tanzen oder wenn wir die Treppe runterlaufen und einer von uns "verfolgt" dich. 

Du begrüßt jeden Tag liebevoll Guybrush Threepwood, der im Flur hängt und tätschelst sein Gesicht wie das eines alten Kumpels. 

Wenn du etwas nicht möchtest oder etwas ganz Bestimmtes haben willst, dann machst du das sehr, sehr deutlich, indem du nicht Erbetenes lässig arrogant wegwirfst und Gefordertes mit einem Wutblick samt Gemecker "herbeizitierst".
Und auch, wenn sich das ziemlich zickig liest, so feiern wir genau das ab. Denn du kannst dich mittlerweile sehr gut ausdrücken, mit deiner Mimik und Gestik zeigst du uns ganz genau, wie du drauf bist und es ist wunderbar dich dabei zu beobachten, du kleiner Wutbolzen, du! 

Ich könnte noch so viel über dich schreiben, doch am Ende zählt nur eines:

Ich danke dir für diese Monate. Für dich, du perfektes Wunder. Für dein Theater beim Zähneputzen, für deine nassen Knutschis (ja, du lerntest schnell:)), für dein Nackenkraulen und Haare ziepen. 
Für deine Umarmungen, dein Ankuscheln und deine tiefen, blauen Kulleraugen mit denen du uns so durchdringend ansiehst. 

Deine dich liebende Mama ❤️





 

 




Kommentare:

  1. Antworten
    1. Genieß jeden Augenblick. Eh du dich versiehst ist der Kleine irgendwie "groß" <3

      Löschen
  2. Es ist einfach Wahnsinn wie doll man vor liebe überschäumen kann, oder?

    Jeden Tag aufs neue wird er hier geküsst, geknutscht und einfach nur gaaaaaanz fest gehalten ❤️

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist in der Tat wahnsinn wie sehr man lieben kann.
      Der kleine Storchi ist sicher ein rumdherum glücklicher, geliebter Ministorchi. ❤️

      Löschen