Dienstag, 23. Juni 2015

Wie die Buttermilch Geister rief, die ich nicht rief

Eigentlich wollte ich heute das ein oder andere Anekdötchen aus der Welt der verirrten Seelen zum Besten geben, aber aus gegebenem Anlass - und hey, das ist wahrhaftig ein ganz famoser Anlass! - vertagen wir das und widmen uns kurz den Verrückten der Welt des Internets, ja? 

Als heute eine liebe Blogger- und Twitterin nach Waffelteigrezepten fragte, zwitscherte ich ihr meinen Geheim-Leckerschmecker-Tipp anstelle von normaler Milch Buttermilch zu verwenden. 

Einige Minuten später erhielt ich einen Link zu einem Blog, dessen (für mich absolut wildfremde!) Autorin ihre Meinung zum Thema "Kuhmilch ist ganz, ganz schrecklich und du bist verantwortungslos, wenn du deinem Kind diese zuführst!" kundtut.
Nachdem ich den mich nur latent tangierenden Post las, bat ich die Twitterperson, dass sie mich mich ihren "Dummheiten" und Theorien bitte nicht weiter belästigen möge. 

Nicht nur passte ihre Eigenwerbung keineswegs zum Thema "Waffelteig" (mit Buttermilch) (denn sie beschäftigt sich ja mit dem brandaktuellen, noch nienieniemals durchgekauten "Mütter, die nicht stillen sind das ALLERLETZTE"-Diskurs...GÄÄÄHN!), sondern ist sie bei mir als Ex-Stillerin sowieso irgendwie total fehl am Platz. 

Die Person wurde daraufhin schlichtweg extrem grantig, ließ nicht von mir ab und es kam zu wirklich lustigen Aussagen wie dass ich angezeigt werden würde und damit bereits ja Erfahrungen gemacht hätte. 

Spätestens da war mir klar, dass ich es eindeutig mit einem ganz arg verwirrten Seelchen zu tun hatte. 

Zu diesem mittlerweile sehr schrägen Gezwitscher dieser Person, schaltete sich ein Leidensgenosse (nie war das Wort passender) selbiger ein, der nun Dinge wie "Das Jugendamt sollte informiert sein..." und so weiter und so fort, losließ. 

Beide Personen wurden von mir umgehend blockiert. 

Auf meinem Blog, in meinem virtuellen Wohnzimmer, wurde daraufhin weiterhin anonym auf den Teppich gekackt (was mich dazu veranlasst das Kommentieren hier etwas einzuschränken. Denn wer meint hier AA machen zu müssen, der möge doch bitte zumindest seinen virtuellen Namen hinterlassen, damit ich das personalisierte achtlagige Toilettenpapier reichen kann!).

Was mich an dieser Sache stört, ist nicht mal die Tatsache, dass mich solche Vegan-Psychopathen gefunden haben. 
Denn diese sind zum Glück in der Unterzahl. 
Und ich meine damit DEFINITIV NICHT JEDEN, der meint vegetarisch oder vegan zu leben, sondern tatsächlich euch, die da meinen andere Menschen, die Milch benutzen und Mettwürstchen essen, nicht nur bekehren zu müssen, sondern darüberhinaus offensiv angehen. 

Ich frage mich, ob die fanatisch-radikalen Veganer dieser Welt keine andere Lebensaufgabe haben, als anderen Menschen stets vorzuhalten, dass ihre Ernährung der Teufel in Persona ist? 
Ich gehe ja auch nicht zum Vegetarier oder Veganer und frage ihn nach dem Sinn, warum er zwar Fleisch und/oder jegliche tierische Produkte verschmäht, sich gleichzeitig aber seine Torfu-Wurst reinpfeift? 
Wieso sieht euer Fleischersatz, wenn ihr Fleisch doch so ekelhaft findet, dann noch optisch so aus? 
Warum presst ihr nicht kleine niedliche Fleischersatzgirlanden, anstatt eines Fleischwurstkringels? 

Ich frage das normalerweise nicht, weil es mich nicht interessiert. 
Ihr interessiert mich nicht. 
Denn solange ihr nicht den Bekehr-Besen aus der Abstellkammer holt, um mal bei mir als sündigen Fleischkonsumenten durchzufegen, lass ich euch einfach euer Ding machen. 

Aber:

Wenn ihr mir eure Meinung ungefragt, aus heiterem Himmel aufoktroyieren möchtet, wenn ihr nicht akzeptiert, dass es andere Denkrichtungen gibt und wenn ihr Frauen, die aus den vielfältigsten Gründen nicht stillen, diffamiert, dann müsst ihr damit ebenfalls zurechtkommen, dass ihr in dieser Gesellschaft als furchtbar unsympathische Pflanzenfresser dasteht mit denen keiner spielen mag. 



Probiert es mal aus: Buttermilch in den Waffelteig: YUMMI! 

Eure Penny, die den erwähnten Post nicht öffentlich verlinkt, denn seine Leser möge man sich doch bitte selber erarbeiten. ❤️



Kommentare:

  1. Manche Leute haben echt nichts besseres zu tun....

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, oh je. Das grenzt ja schon an Cyber-Mobbing. Ich kann sehr gut nachvollziehen, warum du so wütend.
    Ja, ich selbst bevorzuge auch eine vegane Ernährung - Grund hierfür ist in erster Linie meine Gesundheit (Autoimmunerkrankungen winken hier mal in die Runde), aber auch in der Tat ethische Gründe.
    Aber ganz ehrlich: mich juckt das die Bohne was andere essen, welche Religion sie haben, wo sie ihre Klamotten oder Möbel kaufen, wie sie in den Urlaub reisen, ob sie immer mit der Bahn fahren oder alles mit dem eigenen Auto erledigen u.s.w.
    Um mal aus der Bibel zu zitieren: wer frei von Sünde ist, der werfe den ersten Stein!
    Das sind einfach nur Fanatiker, denen langweilig ist. Und über die lohnt es sich gar nicht sich aufzuregen, hörst du? Die haben nämlich keine Ahnung vom richtigen Leben, weil sie Scheuklappen anhaben - jawoll!
    Und wir zwei essen jetzt nen leckeren Grünkohl - du mit echter Mettwurst und ich mit Lupinenwurst :-)

    AntwortenLöschen
  3. Tzz. Also nä.

    Es gibt leider immer Menschen die meinen, nur genau wie sie leben, was sie tun und von was sie sich ernähren ist das einzig Wahre... Leider. Und die wird es auch immer geben...

    Wenn diese Leute dann tatsächlich nichts anderes zu tun haben wird es, gelinde gesagt, sehr nervig. Die sollten doch alle bitte mal ihre Energie darauf verwenden um vor der eigenen Türe zu kehren. Danke.

    AntwortenLöschen
  4. Man ersetze Religion mit "Deine Meinung":

    Religion is like a penis. It's fine to have one and it's fine to be proud of it.
    HOWEVER
    Do not pull it out in public
    Do not push it on children
    Do not write laws with it
    Do not think with it

    Davon gibt es bei Herrn Google auch schöne Bilder - vielleicht schickst es den Herrn Idioten einfach mal - oder nein, sonst labern sie weiter ihren Dreck...
    sollen sie doch ihre Meinung haben aber die können sie gepflegt für sich behalten!
    PS.: Meine Oma nimmt für Eierkuchen auch immer Buttermilch - hmm lecker!

    AntwortenLöschen
  5. Nee, oder??!! Das ist doch jetzt ein Witz - nee, ist es nicht??!!! Krass!! Ich futtere mein Salamibrötchen und bin fassungslos. Das sind wirklich kranke Seelen und ich finde, es wird immer schlimmer!! Wie anmaßend manche Menschen doch sein können, wahrscheinlich einfach nur, um sich um ihre eigenen AA keine Gedanken machen zu müssen. Denn die können doch nur verkorkst sein oder leider einfach dumm wie ein Sack Badewannenstöpsel (ist eigentlich wissenschaftlich bewiesen, dass die dumm sind??!! Naja, egal...).

    So Schnuckilein!!! Und nun ärgere Dich nicht mehr darüber, das ist es nicht wert. Auf den Schock hole ich mir erstmal einen Kaffee mit lecker Kuhmilch, werde nachher auf meiner großen Heimreise bei Mc D. anhalten und mir KEINEN Veggieburger kaufen und mein Leben so weiter leben, wie ICH es WILL und DU Deins so wie DU es WILLST ♥♥♥

    Ich knutsch und drück Dich dolle!!!! Deine Kitty!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komm mit zu Mc D.!!!! Lasst uns alle zusammen ne Klassenfahrt zu einer zentralen Filiale innerhalb Deutschlands machen!!!! :-)))))))) Jetzt mal im Ernst: Was ist denn hier los????!!!!! Welche Leute treiben sich denn auf deinem Blog rum? Da kann ich nur den Kopf schütteln. :-( Traurig ...

      Löschen
  6. Das Jugendamt informieren, weil das kleine Minimolekül Kuhmilch bekommt? Denen verrate ich lieber nicht, dass ich als Möchte-Gern-Vegetarierin diese Woche zum Mittagessen eine ganze Packung Aufschnitt verdrückt habe! Und danach gab es einen Kuhmilch-Kakao 😄 Aber das kennste ja schon! Pennylein, ich kämpfe mit dir an vorderster Front 😘

    AntwortenLöschen
  7. Hahahahahaaaaaaaaaaaaa.
    Das wars. Mehr kann ich gar nicht dazu sagen. Will ich auch nicht. Wie doof echt.
    Das mit der Buttermilch probiere ich selbstverständlich aus :))) ich will nämlich auch fluffig! So.
    Da fällt mir ein ich wollt mir grad eben noch n Latte Macchiato machen....

    AntwortenLöschen