Freitag, 19. Juni 2015

Aus'm Leben in den Blog

Es klingelt. 
Ich sause in Windeseile (schneller kann das kein Feuerwehrmann mit seiner Rutschestange) zur Haustür, denn der Paketmann ist da und eilt meist nach fünf Sekunden wieder in sein Auto. 
Keine Zeit. Keine Zeit. 

Er übergibt mir mein Paket und hält mir sein Autogrammgerät hin:

"Frach nich'. Ich hab sons nix mehr für euch. Is' nur Express!"
Ich komme gar nicht erst dazu zu sagen, dass ich gar nicht mehr erwarte, denn er redet weiter: 

"Ihr habt ja imma mehrere Pakete, abba heute is dat alles. Hab nur zehn Express. Dat war's. Ich sach et dir gleich, weile ja sons eh gefracht hättest. Mich hamse heute alle schon danach gefracht!"

"Okay, dankeeeeeee. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!"

Nun lehnt er sich lässig an unsere offene Haustür und ich merke, da ist noch Gesprächsbedarf. Während er weiter redet, schaue ich mir ganz interessiert seine Körperbemalungen an. Besonders den riesigen, roten Kussmund am Hals finde ich spannend. 

"Der Kollege is heute nich!"
"Ich dachte Sie streiken alle?"
"Beamte nich'", zwinkert er verschwörerisch und ich freue mich für ihn. 
"Dann müssen Sie jetzt für ihn zusätzlich fahren?"
"Ach DER! Dat is kein Kollege. Der hat doch nie Bock und fährt diese Babytour - wir nennen dat bei uns so, denn dat sind ja nur die paar Straßen hier - und brauch dafür ewig! Und watta nich' schafft, drückta mir den andern Tach aufs Auge!"
"Oh, das ist ja nicht nett!"
"Ne, dat is ne faule Socke. Der fährt auch imma bei euch vorbei und schellt nichma an, wenn dat Auto nicht da steht!"
"Ja, stimmt. Das ist schon mehrfach passiert!"
"Ich weiß. Ich sach dem imma, dat kannze nich machen. Du musst ma mit deine Kunden besser umgehen. Un wat freundlicher sein. Mit deine fiese Art, krisse hier kein Bein aufm Boden. Und dat is ja deine Tour."
"Etwas freundlicher dürfte er schon sein."
"Der kommt nich von hier. Dat is'n Überkorrekta. Fängt auch erst um Punkt acht an, da hab ich schon den Wagen vollgeladen und starte meine Tour!"
"Hmmmm."
"Der hat auch nie Zeit für seine Kunden. Dat is' so wichtich, dat man denen Zeit schenkt und nich' sofort abhaut!"
"Hmmmm."
"Ich bleibe gerne mal ein paar Minuten und rede. So wie mit dir. Dat muss einfach drinne sein! Kundenzufriedenheit!"
"Hmmmm, ja nett von Ihnen!"
"Da hamwa letztlich alle wat von!"
"Hmmmmm. So, ich wünsche noch einen schönen Tag und dass die Tour schnell geschafft ist!"
"War'n nur zehn Pakete. Nur Express..."
"Ach ja. Oki. Dann bis bald!"
"Ja, Tschüssi. Ich lasset jetzt langsam angehen."
"Okay!"

Ich schließe die Tür, schnappe mir mein Paket und denke:
"Eine interessante Unterhaltung mit einem Menschen, den ich niemals zuvor in meinem Leben gesehen habe!"

DAT IS LEBEN IM POTT! ❤️

Kommentare: