Mittwoch, 17. Juni 2015

Der Player

Der Minimolekülmann durfte heute mal mit in die große aufregende Durchknallwelt seiner Mutter. 
Ja, ja, er lebt generell natürlich sowieso in dieser Welt, aber ich meinte den Teil, den er bisher noch nicht kannte. 
Und da es mir als wichtig erschien ihn früh genug mit negativen Beispielen zu konfrontieren und es ohnehin elementar ist auch die unschönen Wahrheiten des Daseins kennenzulernen, habe ich das "ins kalte Wasser-Programm" gewählt...und somit landete er mit mir im Auto um ein paar Praktikumsbetriebe abzuklappern. 

Außer einem bekannten Supermarkt (na, nicht Penny. Die Penny, die bin ich. Ich möchte bitte-danke nicht, dass ihr bei Discounter sofort an Penny denkt. Denkt an was Schönes: Mettbrötchen. Oder Limited Edition Schokoriegel. Oder sonstwas, wenn ihr PENNY hört, ja?) waren nur "Unternehmen" dabei, die von türkischer Hand geführt werden. 
Vornehmlich Herrenmodegeschäfte, hier Bräutigamausstatter, Fahrschulen und KFZ-Betriebe jeglicher Art. 

Das Minimolekül hatte Spaß, sag ich euch. Auch, wenn er zunächst doch leicht irritiert schien, als die erste türkische Dame eines "Waschsalons" für Autos auf ihn zustürzte, ihm die Wangen beidhändig streichelte und wild in lupenreinstem Deutsch herumschrie: "Haaaaaaaast du blaue Augen! Hassan, schau die blauen Augen! Hübsches Baby. Ich nehme dich mit!"
Nahm sie natürlich nicht. 
Hätte sie aber bestimmt. 
Jedenfalls versammelten sich dann Hassan und seine Putzkumpels um uns herum und bestätigten: "Waaaaalaaaaaa, soooooo blau. Und blondes Haar!"

So ging es dann konsequent in den anderen Betrieben weiter. Das Minimolekül war der Star, so nordisch nobel mit seiner sanftmütigen Güte ;) wie es daherkam. 
Alle waren fasziniert, was mal wieder für mich so viel aussagte: Sie leben da in ihren Straßen dermaßen abgeschottet, dass ein nicht braunäugiges Baby dort ein Highlight ist. Wie es für uns eine pink gepunktete Giraffe wäre. 
Okay, für die Meisten zumindest. 
Mich würde diese Giraffe ehrlich gesagt weniger beeindrucken, als so Manches im Schulalltag. 

Beispielsweise hat mich heute mal wieder einer meiner Zöglinge aus meiner Klasse "beeindruckt"!
Dieser nämlich erzählte mir mit einem unverfrorenen Selbstverständnis, dass er keinen einzigen Praktikumstag bis zum Ende bliebe, denn er habe schließlich JEDEN TAG eine Fahrstunde in der Mittagszeit. 
Nachdem ich ihm erklärte wie selten dämlich er sei (was er nicht einsehen wollte) und der Chef mir mitteilte, dass er ihn eigentlich längst rauswerfen wollte, kam: "Isch schwör, Frau Herzmolekül, die geben misch imma die Stunden so!"
Nochmals vollgestopft mit Milde und Güte versuchte ich es: "Dann musst du dort sagen, dass du erst später kannst!", was jedoch vehement verneint wurde: "Gehn Sie hin. Isch schwör das geht da nischt!"
Doof für ihn war, dass ich dann auch noch tatsächlich genau zu dieser Fahrschule heute musste und dort erfuhr ich natürlich eine ganz andere Variante...

Der Minimolekülmann grinste und staunte, ja BEstaunte sogar die wilden, weißen, spitzkragigen, mit Funkelsteinchen besetzten, Bräutigamsakkos und verbreitete einfach seinen unverkennbaren Charme. 
Und hey, das ist selbstverständlich eine ganz objektive Beobachtung. 

Die meisten Schüler fanden es "vooooooll schööön" dass er dabei war und als schlussendlich einer zu mir sagte: "Booooar, waaaallaaaa, Frau Herzmoleküüül, isch schwööööa der hat sooooo schöne Augen, der wird PLAYER", wusste ich a) dass es jetzt Zeit war nach Hause zu gehen, und b) dass ich Zuhause nun mit Papa Herzmolekül Kriegsrat halten muss, wie wir nun mit dem Wissen einen PLAYER in die Welt gesetzt zu haben umgehen werden. 

Muss man da was Besonderes beachten? 
Gibt es noch Barney Stinsons Playbook, dass ich mich pädagogisch gut vorbereiten kann?  
Weiß jemand was? 


Ich denke weiter nach. 

Eure Playermom Penny ❤️

Kommentare:

  1. :D :D :D

    Ich schmeiß mich jetzt erstmal ne Runde weg!!

    Tjaajaa. Einen kleinen Player habt ihr da. Wisst ihr Bescheid. ;P

    AntwortenLöschen
  2. Krass kuhleer Koolege ham se da am Start Frau Penny!
    Ich wette voll krass dass der schon bald mit Spielzeug playert!
    Yeah was fürn kuhler Checker!

    AntwortenLöschen
  3. Na dit wundert mich jetz ja ma nich, ne??!! :)

    Der kleine Herzensbrecher zieht eben einfach alle auf seine Seite ♥♥♥

    AntwortenLöschen