Sonntag, 24. Mai 2015

Wie die Anarchiesöhne mich fix und fertig machen

Noch immer hänge ich diesem Staffelende gedanklich nach. 
Da kann der hochintelligente Gatte mir auch noch dreiundachtzig Mal erklären, dass das ja nur eine Serie ist und es der Tara im wahrhaftigen Leben wahnsinnig gut geht. 
Ne, das hat mich umgehauen. 
Und ähnelte so einen Dexterstaffelende und zwar als sie endlich, endlich so richtig glücklich hätten sein können (abgesehen von Dexters dunkler Seite, aber die beiden als Paar, die hätten es geschafft!), da wird Rita grausam von Trinity ermordet. Da war ich schon geschockt. 
Aber Taras Abgang, also irgendwie ist der gefühlt noch grausamer vonstatten gegangen. Von wem sie ermordet wurde...grrr!
Und dann diese Szene: Rocker-Jax, der seine leicht zermatschte Frau auf dem Küchenboden hält, der erschossene Deputy daneben. Ach, traurig, traurig. 
Die beiden Jungs, die nun ohne ihre Ma aufwachsen müssen. Die BÖSE, seeeeehr BÖSE Jax-Mutter. Die durchtriebendste und oldeste Old_Lady ever...all das hat mich ein wenig mitgenommen. 

Dazu dieser Soundtrack. 
Diese mal wieder so gut gemachte, liebevoll und passend gewählte Musikuntermalung...das ist ja genau mein Ding. Wenn es gut ist, bekommt man mich. Sons of Anarchy haben mich. 

Und wer das dazugehörige Lied mal anhören mag: 
Day is gone von Noah Gunderson. 
Berührt. Sooooooo, sooooo schön traurig. 

Ich warte jetzt auf die letzte Staffel. 
Und dann bin ich wieder traurig. 
Ganz sicher. 

Habt ihr auch Serien, die euch emotional so richtig aus dem wahren Leben in die Serie katapultieren? 

Her damit! 

Eure gejaxte Penny, die allerdings auch gedrapert, geparenthooded, gehartofdixied, getrueblooded, gereturned, gecaliforniacationed, gewalkingdeaed und was weiß ich noch alles ist! ❤️











Kommentare:

  1. Penny, ich weiß zwar nicht wirklich von was die Serie handelt über die du da schreibst, aber ich weiß, dass Staffelenden ganz blöder Mist sind. Ich z.B. bin ja eine richtige Grey's Anatomy- Fanin und bin jedesmal auf's neue unendlich traurig, wenn die Staffel vorbei ist oder sie zwischendurch 'ne Pause machen.

    LG von der summse Biene ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Staffelunterbrechungen, also die machen mich auch rasend. Was soll das? Da werde ich zum Tier, so sehr nervt mich das. Blöd. Blöd. Gaaaaaanz blöd.

      Löschen
  2. Hallo Penny,
    Mir geht es oft genau wie dir. Oft bin ich in Serien emotional so drin, als wäre alles echt (GA, BB, SoA, TB, TWD). Doof einerseits, wenn es einen traurig macht, aber ich sehe es eher als Qualitätsmerkmal für die Serie, wenn man sich so mit der Handlung identifizieren kann. Der Tod von Rita hat mich auch echt getroffen und ich möchte gar nicht an den Abgang von Derek Sheperd bei Grey's denken. ;0)

    LG Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katha,

      puuuuuh, ich musste erstmal deine ganzen Serienabkürzungen entschlüsseln. 😃 Jetzt weiß ich Bescheid. Schön hier noch mehr Serienfaninen zu lesen. Dereks Tod wird sicherlich auch sehr dramatisch. Ich beschäftige mich bereits jetzt schon mit der Frage, die mich sehr mitnimmt: Wie werden die beiden Kinder es verpacken?

      Manchmal hab ich echt nen Hau! ;)))

      Ganz liebe Grüße

      Penny

      Löschen
    2. Liebe Penny,

      Das habe ich mich auch schon gefragt ;0) ob jetzt wohl "dark and twisted Meredith" zurückkehrt? Ich war so froh für sie, dass es scheinbar ein Happy End geben sollte. Ja, manchmal kann man sich schon sehr reinsteigern ;P

      Alles Liebe,
      Katha

      Löschen
  3. Hey Penny,

    also ich bin da ganz bei dir! Ich glaube meine erste echte Erfahrung mit dem Thema Serienende erlebte ich mit Harry Potter – Gott war das alles traurig und dann sind sie nicht mehr da – also in meinem Leben…
    Bei TV-Serien geht das Gefühlschaos weiter… ich hab am Wochenende Eureka (5 Staffeln) zu Ende geschaut und auch wenn die Serie einen emotional nicht ganz so umhaut vermiss ich all diese schrulligen Charaktere unheimlich…
    So geile Serien wie Game of Thrones oder SoA hebe ich mir auf bis alle Staffeln draußen sind (oder genügend) damit ich sie dann in einem Rutsch schauen kann… ich bin ganz großer Fan von The Walking Dead – den Anfängen von True Blood, Hemlock Grove und The Shield… die zweite Staffeln von Dexter habe ich seiner Zeit in einer Nacht durchgeschaut – wie geil – leider lassen ja einige Serien nach aber egal… genieß das Gefühlschaos und lass dich treiben ;)
    Deine Schlüpperspinne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Game of Thrones und The Walking Dead: Ja! Ja! Ja!

      Boar, das nimmt mich da auch immer alles so mit. Zum Beispiel bin ich jetzt noch so verdammt traurig, weil Hershel tot ist. Oder weil die Starks so stark dezimiert wurden. Daran knabbere ich auch dieses GoT Abschlachtungen...herrje!
      Da weine ich so manchen Schlüppi nass...also wenn gerade kein Tempo in der Nähe ist...extra für dich. Hihi! :)

      Löschen
  4. Hups :) Hab ich doch glatt verpeilt meinen Senf da zu lassen.

    Also mir geht es immer mit Grey's Anatomy so. Das fesselt mich total - regelmäßige Heul-Anfällt inklusive. Aber soooo schön.

    Sons of Anarchy kenne ich by the way gar nicht. Bildungslücke?

    Knuuuutschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Bildungslücke ist es nicht, aber es würde eine Lücke hinterlassen, wenn du es kennen würdest und bisher nicht kanntest. Irgendwie so. Verstehste? ;)))

      Löschen
  5. Aber so ist das bei den SoA. Man denkt, jetzt kann es nicht mehr schlimmer kommen....und dann passierts doch. Dexter ist durch. SoA ist abgedreht im Kasten.... Walking Dead wird gsd noch produziert. Langsam gehen uns die Lieblingsserien aus. Momentan schauen wir auf Netflix "The Killing". Aber da sind wir auch nur noch 3 Folgen vom Serienfinale entfernt..... mal gucken was als nächstes kommt!?
    Also ich halte überhaupt nichts von Shades of Grey, aber hätte Jax / Charlie die Hauptrolle gespielt, hätte ich mir ein Abo für diesen Film besorgt! Da fühle ich mich glatt wieder wie ein pubertierender Teenie der bei Titanic und Leos Augen geseufzt hat. :-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wir sind breit aufgestellt. Haben noch etliche Serien. Allerdings schauen wir jetzt gerade die letzte Staffel Mad Men, dann ist das auch Geschichte. Und die nächste Sons Staffel, wird auch die letzte sein. Das macht mich jetzt schon traurig. ;(

      P.S.: Ich weiß auch absolut nichts über diesen Shades-Müll. Und bin irgendwie total froh, dass Jax nicht dabei ist, sonst hätte ich mir es vermutlich doch noch ansehen müssen. ;)

      Löschen