Montag, 19. Januar 2015

Sag mir nicht, dass ich nicht fliegen kann


<< Das kluge Kind:
"Kannst du einen Stern anrühren?"
fragt man es.
"Ja", sagt es,
neigt sich und
berührt die Erde.>> 

[Hugo von Hofmannsthal]


Meine Welt war manchmal anders. 
Anders seltsam. 
Ich fühle mich rückblickend wie die verrückte Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf, die sich ihre Welt so zusammenwurschtelt wie es ihr passte:

Knackwürstchen kamen in meiner Welt aus den kleinen rosa Schweinchen. 
Ja, bei euch etwa auch?
Sicher, dass sie auch in eurer Welt aus dem Popo der Grunznasen kamen?
Zusammenhängend an einer (Mini-Wini) Würstchenkette wurden sie da nämlich vom Metzger einfach rausgezogen. Abgewaschen. Fertig. 
In meiner Vorstellung lag die Wurstschlange da einfach so im Bauch herum und wuchs und wuchs, bis das Ende (oder der Anfang, deeeeeeeennn "alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei. Jawohl mein Schatz; es ist vorbeeeeei...") irgendwann hinten rausschaute und der Metzger "ernten" konnte. 

Sesamstraße. Ernie und Bert. 
Heute weiß ich natürlich, dass es sich bei den beiden um das erste (und einzige?) homosexuelle Puppenpaar der Welt handelt. Klare Kiste. 
Aber früher, also da waren Bert der Mann und Ernie die Frau. Ernie singt ja auch schließlich: "Hätt ich dich heut erwartet, hätt ich Kuchen da!"
Kuchen backen Frauen. 
Und die baden auch nur mit Quietscheentchen. 
Punkt. 
DIE Ernie und DER Bert. 
Ein lustiges Ehepaar mittleren Alters. 
Nun denn. Heute sind sie eben schwul. 

So muss meine Großmutter auch dreingeschaut haben, als ich ihr mit zarten 4 Jahren klug von meinen meterologischen Kenntnissen berichtete: "Omi, heute ist es aber schwuuuuuul, nicht?".

Jedenfalls brach meine Welt etwas zusammen, als ich zu meiner Freundin sagte: "Die Ernie ist krank. Gut, dass ihr Mann sich um sie kümmert!", worauf sie mich entrüstet anschaute und sagte: "Penny, dass ist DER Ernie!".

Nicht mir mir. Ne, ne, ne!
Als die Menschen um mich herum dann noch behaupteten, dass DIE nasereib Wikie ein Junge sein sollte, spielte ich nicht mehr mit. 
Da stieg ich dann aus und blieb in meiner Welt. Mit DIE Ernie und DIE Wickie. 
Zwei Busenkumpelinnen. 
So einfach. 

In meiner Welt durfte ich oftmals nicht übertreten. 
Und zwar mit meinen Schuhen. 
So ein Schulweg dauerte dann gerne mal etwas länger, denn ich musste ganz genau aufpassen, dass ich weder mit Spitze noch mit Ferse auf die Fugen der Pflastersteine trat. Das wäre fatal gewesen. Und das Risiko war ich nicht bereit einzugehen. 

Ja, meine Welt war anders. 
Sie war das, was ich aus ihr formte. 

Heute denke ich oft, dass es so traurig ist, wenn man das nicht mehr macht. 
Wenn man sich nicht sein eigenes Universum schafft. 
Damit meine ich jetzt nicht meine infantilen Gedanken, sondern etwas darüber Hinausgehendes:
Wir lassen uns viel zu sehr von den Fakten leiten. Von den Tatsachen lenken. 
Warum nicht mal wieder hinterfragen?
Warum nicht mal sagen: "Ich mache mir die Welt jetzt einfach bunter. Oder eckiger. Oder erdiger."?

Ich hoffe der Kleine, der gerade auf meinem Bauch seine Siesta hält, wird sich mit seiner Fantasie sein kleines Kinderuniversum bunt und schrill und verrückt erschaffen. 

Für den Ernst des Lebens wird es noch früh genug Zeit!

Erhaltet euch immer einen Stück eurer eigenen Welt (habt ihr eine?)

Eure Weltenerfinderin Penny ❤️



Kommentare:

  1. Oh Pennyschatz, Du bist einfach bezaubernd!!! ♥♥♥

    MiniWinniWürstchenkette - ich lach mich schlapp!!! :-)

    Aber hey, wenn wir denselben Schulweg gehabt hätten und zusammen dahin gegangen wären, wären wir wahrscheinlich heute noch nicht angekommen. Ich bin immer auf dem Bordstein balanciert und auch ich durfte die Fugen NIE betreten und wenn das doch passiert ist, dann habe ich es bereut und musste zur Strafe nochmal zurückgehen und von vorn anfangen. So war es auch wenn ich ein Buch gelesen habe. Habe ich mich VERlesen, musste ich zwanghafterweise diese Seite nochmal von vorn beginnen. Und ab und zu bin ich dann beim lesen eingeschlafen, weil ich den Text ja schon fast in- und auswendig kannte ;-) Was bin ich froh, dass es heutzutage Hörbücher gibt!!

    Ach es ist toll in diesen Erinnerungen zu schwelgen und ich bin mir sicher, dass das kleine Minimolekül mit eben so viel Phantasie seine Kindheit genießen wird. Er wird es toll haben mit seiner Mum und den vielen imaginären Freundinnen und Freunden fette Parties zu feiern :-) Vergesst mich bloß nicht einzuladen!!! Dicker Kuss!!! ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie cool: Das mit dem Verlesen habe ich ganz verdrängt. Das kenne ich auch. 😂
      Wie wunderlich wir waren.
      Stelle mir gerade vor, dass wir die besten Schulwegzeiten der Welt miteinander verbracht hätten und bin fast schon ein wenig böse, dass das nicht so ist. ❤️

      Löschen
    2. Da hast Du wohl Recht - damit ist uns so ziemlich was durch die Lappen gegangen *grrrrrrrrr* ♥

      Löschen
  2. Penny-Schatz, DIE Ernie und DIE Wickie. Ganz meine Rede. Und das bleibt auch so. Punkt.

    Einzig das mit den Würstchen, das war bei mir nicht so. Das mit den Fugen und den Pflastersteinen allerdings auch.
    Und was träumt man als Kind nicht alles vor sich hin? Herrlich! Meine absolute Lieblingsbeschäftigung als Kind: Schnecken in den Puppenwagen packen und diese darin durch die Gegend karren. Die nackigen Schnecken versteht sich, nicht die mit Häuschen. Also, nicht nur.

    Ich bin mir sicher, dass sich Herzmolekül-Junior die Welt so träumt wie er sie haben möchte. Zumindest ein Stück weit. Und ich hoffe, das hält lange, lange an. Denn wie du sagst: Der Ernst des Lebens klopft wahrlich früh genug an.

    Dicker Knutsch. Und an Herzmolekül-Junior bitte ein ganz sachtes Bussi - nicht dass er aufwacht!

    ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trollfee, klare Sache, das mit den nackigen Schnecken. Du bist ja auch früher schon sehr pfiffig gewesen: Denen mit Haus war ja schließlich nicht kalt und mussten nicht mit der Decke im Puppenwagen zugedeckt werden. Ich verstehe das voll und ganz.

      Löschen
    2. P.S.: Sind wir die Einzigen, die Ernies und Wickies wahren Geschlechter erkennen? ❤️❤️

      Löschen
  3. Hihi,
    Klar, ist das Die Ernie und Die Wickie ohne wenn und aber. Dass mit den Fugen und den Pflastersteinen hab ich auch immer gemacht.

    Ach ja, lange ist es her, aber die Erinnerungen an die Kindheit werden wohl ewig bleiben.
    Und euer Mini-Herzmolekül wird mit Sicherheit eine wunderbare Kindheit haben, dafür werdet ihr schon sorgen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir gründen einen "Wir kennen die Wahrheit über Ernie und Wickie"-Club. So ne Art Geheimbund, ja? :-*

      Löschen
  4. Oh Gott ich weiß gar nicht ob ich das hier schreiben soll...am Ende hält man mich noch für komplett gaga...ich hatte als Kind, da ich ohne Fernsehen aufgewachsen bin eine so rege Fantasie, dass ich eine eigene imaginäre Farm hatte. Meine eigene kleine grüne Welt. Mein Papa hatte eine Gärtnerei uns somit hatten wir wirklich viel Platz um unser Haus. Ich bin über die Felder geritten auf meinen Luftpferden und hab stundenlang davon geträumt auf einem Besen durch die Welt zu fliegen...manchmal hat es tatsächlich geklappt, dass ich nachts geflogen bin. Also im Traum...tja.
    Manchmal wünsche ich mir ein bisschen von der Fantasie zurück, dann könnte ich wenigstens den Bösen Gedanken auf einem Besen einfach davon fliegen....
    Auch ich wünsche deinem kleinen Baby eine reiche, farbenfrohe Fantasie, eine eigene kleine Welt - aber mit dir als Inspiration mach ich mir da keine Sorgen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünschi, das ist ja der HAMMER!
      In deiner Welt hätte ich gerne gelebt. Ich finde es nicht verrückt, sondern ganz arg intelligent. Heutzutage verblöden die Kinder doch oftmals vor dem TV. Kein Wunder, dass aus dir so eine kluge, tolle Frau geworden ist.
      Und jetzt unter uns:
      Früher nannte ich mich Kerstin. War sozusagen mein Künstlername. Ich war nämlich in meiner Fantasie Ballerina. Und knotete mir die riesigen Tücher meiner Mutter ins Haar um damit meine langen Haare zu symbolisieren.
      ❤️❤️❤️❤️❤️❤️

      Löschen
    2. Dazu muss ich aber auch noch meinen Senf abgeben :) Wünschi Du bist so außerordentlich niedlich und liebenswert, das ist echt famos!!! Ich stell mir gerade vor, wie es gewesen sein muss Dich zu beobachten. Die Kleine mit ihrer blühenden Phantasie - einfach zum knutschen!!! ♥

      Löschen
    3. P.S.: Und noch was: KERSTIN, du bist so bjutiful *hahahahahaha*

      Löschen
    4. Wünschi rockt! ❤️❤️❤️❤️
      Und Kitty gleichfalls! ❤️❤️❤️
      Und wenn Kerstin das sagt, stimmt das auch. :)))))

      Löschen
    5. :)))) ja das dachte sich meine Ma bestimmt auch :P heute werde ich aufgrund meiner Luftpferde sehr oft veräppelt. Jaha.
      Sag Kerstin einen lieben Gruß von mir! Die Schleierhaare sind der Hammer ;) ♥

      Löschen
    6. Wünschi, das ist ja klasse :-)!
      Ich hatte damals übrigens einen imaginären Hund. Und nein, ich war ganz und gar nicht verrückt ;-)

      Löschen
  5. Oh, wie genial.
    Ich dachte übrigens auch immer, dass Wickie ein Mädchen ist und habe das erst im letzten Jahr (!) erfahren. Man, war ich enttäuscht.
    Tja, und Ernie und Bert waren für mich immer beste (männliche) Freunde.

    Als Kind war ich immer der felsenfesten Überzeugung, dass - neben Tieren und Menschen - auch Pflanzen eine Seele haben. Irgendwann habe ich dann auch ein Buch gelesen, in dem Bäume mit einer Seele vorkamen. Danach habe ich jeden Baum begrüßt und mit ihm gesprochen, ihm aber auch gedankt, dass es ihn gibt, Mein Schul- und Nachhauseweg hat zu diesem Zeitpunkt eeeewig gedauert ;-) Leider hat mich damals die Mutter einer Schulfreundin beim

    AntwortenLöschen
  6. begrüßen der Bäume beobachtet und das meiner Mutter erzählt. Diese erzählte es dann bei jeder Gelegenheit und alle lachten immer über diese Story. Ich fühlte mich dadurch natürlich veräppelt und nicht ernst genommen. Und vermutlich verlor ich damit auch meine kindliche und wunderschöne Sicht auf die Dinge.
    Wie schön, dass du diese Denkweise nicht vergessen hast und deinem Fuzzy mitgeben wirst.
    Ich danke dir, dass du mich wieder daran erinnert hast :-)

    AntwortenLöschen