Samstag, 3. Januar 2015

Das Ziegige meets Penny 2.0

So, da bin ich wieder. 
So richtig. 
Mitten drin im Jahr 2015. 
Voll angekommen und ich habe auch schon 2015 als Datum korrekt geschrieben, wofür ich sonst etwa acht Monate brauche...
Die Käsefrau gestern hingegen muss das noch etwas üben. 
"Der Käse kommt erst nächstes Jahr wieder!"
Entsetztes Gesicht bei meinem Herrn Herzmolekül. 
What? Der Lieblingsziegenkäse (mal unter uns: Es gibt doch nichts Fieseres als Ziegenkäse, ooooder? Ich bin ja eine Stinkekäsefreundin...Harzer Rolle...scharfer Maxx...Felsenkeller...alles sehr lecker...aber Ziege!!!???? Pfui) soll 2015 aussetzen?
Ich sehe seine Verzweifelung als er die Käsedame weiter ungläubig anstarrt...bis sie ihn erlöst und laut lacht: "Ach Mensch, wir haben ja schon nächstes Jahr. Ich meine nächste Woche!".
Glück gehabt, Frau Käsefrau. Wirklich. 

Und, seid ihr denn auch schon in 2015 angekommen? Vollständig gelandet oder braucht ihr dafür eine Weile? 

Was gibt es sonst noch?
Ich genieße die Zeit und blicke derzeit noch etwas angewidert auf meine hübsche, neue Schultasche. 
Sie ist wirklich schön. Aus Leder. Ziege. Ja, ja, man könnte meinen jemand im Hause Herzmolekül hätte für Ziege ein Faible. Könnte man. Ist auch so. :)
Jedenfalls schaue ich sie gerne an und überlege mir diverse Möglichkeiten sie "fremd einzusetzen" und nicht für die Anstalt. 
Und das hat in erster Linie gar nichts mit der Anstalt und erst recht nicht mit den Schülern zu tun, sondern unter anderem damit, dass ich gerade wirklich ziemlich verärgert, griesgrämig und auch deprimiert bin. Ich will gar nicht zu sehr ins Detail gehen, aber ich bin menschlich ganz bitter enttäuscht. Mein Schulleiter hat sich in den letzten Monaten von einer sehr schäbigen Seite gezeigt (ich berichtete ja schon davon) und als wenn das nicht eigentlich gereicht hätte, hat er das Ganze nochmal kurz vor Weihnachten getoppt. 
Generell müsste man ihm dafür einen Arschnasenorden verleihen und seinen Hut ziehen. Denn sowas muss man erstmal schaffen. 
So ist es jetzt also so, dass ich nicht mag. Ich mag dort nicht mehr hin. Ich wusste ja seit einigen Monaten wie wenig ich für meine Arbeit respektiert werde. Allein damit umzugehen fällt mir sehr schwer. Aber dass ich jetzt auch weiss, wie unmoralisch einige Dinge ablaufen bzw. ganz gezielt gesteuert werden, tzzzz...geht gar nicht. 
Ich fühle mich verarscht. Gelinde gesagt. So richtig. 
Mir bleibt aber keine große Wahl als (Danke Kitty für den schönen Titel!) Penny 2.0 zu erfinden. Mich neu zu sortieren. In der Schule. 

Ich werde mir eine neue superstrenge Lehrerinnenbrille anschaffen. 
Bleistiftröcke. 
Haardutt- und -netz!
Ich werde den Zeigestock wieder neu einführen, weil ich keine Lust habe mit Kreide zu werfen. 
Um ehrlich zu sein bin ich nicht so die Kreidefanin. Mich schaudert es oft, wenn ich nur an Kreide denke...argh...
Und ich wasche mir IMMER 2468532 Mal nach jedem!!! Tafelanschrieb die Hände. Geht gar nicht. 
Aber ich schweife schon wieder ab...weiter zu Penny 2.0:
Sie wird krasser sein. Ernsthafter. Weniger cool und lässig. 
Sie wird keine Schülerseelenversteherin mehr sein. Zu viel Arbeit. Zu wenig respektiert. 
Sie wird nicht mehr ihre Pausen mit schulischen Dingen vergeuden. Nein. Wozu auch?
Stehen Schüler vor dem Lehrerzimmer, lasse ich sie abwimmeln. 
Klassenarbeiten gibt es erst zurück (wenn überhaupt!), wenn die nächste ansteht. 
Und sowas wie ZUSÄTZLICHE Aktivitäten, die einen erhöhten Vorbereitungs- und Zeitaufwand mit sich bringen, sind gestrichen. 
Ich nicht mehr. 
Danke und Tschüß. 
Es schellt. Ich muss. 

Nun gut, wer mich hier schon länger liest, weiss, dass das Meiste davon Quatsch ist. 
Ich müsste mein Lehrerherz Zuhause lassen und das werde ich natürlich nicht. 

Doch es wird trotzdem hier und da die neue 2.0 Penny geben:
Wenn ich mich aufrege, besinne ich mich auf das Wichtigste in meinem Leben: meine Familie.
Wenn es schellt, werde ich mich defintiv beeilen. 
Und wenn mir mein Schulleiter auf einem der Gänge entgegenkommt, wird er nicht mehr die nette Penny 1.0 treffen, die gerne zu scherzen beliebt, nein, gerade und besonders er wird die strenge Penny 2.0 von nun an erleben dürfen. 
Da hat er sich selber zuzuschreiben. 

Penny 2.0. Ein Update mit Fehlern und vor allem eines, das einen ganz schönen Knacks bekommen hat. 

Datet euch ab und zu mal up. Manchmal muss das sein. 

Eure Penny, die ihre Motivation hoffentlich wieder findet...❤️




Kommentare:

  1. Also liebe Penny - Ziege ganz ehrlich? Ich hasse Ziegenkäse. Buahhhhh. Ich aß mal einen mit Feige, das war so ein Ziegenfrischkäse, der war akzeptabel ;) Stinkerkäse? Wenn ich das gewusst hätte - mein Mann schleppte neulich 4 Stück davon hier an. Ich brauch dir nicht zu erzählen, wie meine Küche roch immer wenn die Kühlschranktür geöffnet wurde. Mein Mann bekommt sowas immer mal wieder mit...er macht ja schließlich auch Käse :) Nächstes Mal schick ich dir einen. Oder zwei.
    Penny 2.0 finde ich Klasse gegenüber dem Schulleiter. Wirklich. Arschnase in der Tat. Dass du noch keine Motivation finden kannst verstehe ich ♥ ob das auch am Minimolekülmann liegt???
    Ich geh mich jedenfalls mal Updaten ;)
    Knutschiiiiiiiiiiiiiiii

    AntwortenLöschen
  2. Update? Hmm. Wär vielleicht wirklich mal an der Zeit ;)

    Und Herr Arschgeige alias Schulleiter: Immer her mit Penny 2.0. Was für ein mieser, kleiner... *grrr*

    Hmm. Ziegenkäse. Najaaa. So im Salat oder so find ich den ganz lecker :)

    ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  3. Kennst du noch das Frl. Rottenmeier aus der Serie Heidi? Kann ich mir jetzt so gar nicht vorstellen, dass Penny dahin mutiert. Du wirst das schon richtig machen.
    :-)
    Deine Hanni

    AntwortenLöschen