Mittwoch, 5. November 2014

Alle bitte hierher zum Festsaal/Lauschangriffe

Miiiiimiiiiiimiiiiimiiiiiiiii....

*räusper*

...

Also ich weiß gar nicht was ich jetzt schreiben soll. 
Haben wir nicht vorgestern noch bei meiner lieben Deko-Wünschi groß gefeiert?
Und jetzt kehre ich gerade in die Molekülwelt ein und denke ich sehe nicht richtig. 
Mich trifft der Schlag. 
Über 30.000 Klicks (Wünschi, bumm nachgemacht;))!!
Das ist so wundertoll. 
Ich danke euch, dass ihr euch seit Jahresanfang auf diese verrückte bescheidene Welt eingelassen habt. 
Dass ihr, ob nur klammheimlich als stille LeserInnen oder eben als diejenigen, die hier öffentlich mit mir toben und wüten und ab und zu vielleicht auch mal schmunzeln (oder lachen??? Lacht ihr mal hier? Das wäre soooo schön. Also auch, wenn ihr über mich lacht. Nicht nur mit mir. Das geht alles. Alles erlaubt!), euch niedergelassen habt. 
Dass ihr meinen Gehirnwindungen lauscht, euch oft wundert und mit mir freut. 
Dass ihr einfach hoffentlich gekommen seid um zu bleiben (wie ein perfekter Fleck!). 

Und jetzt müssen wir uns an die Celebrationstafel setzen. 
Nehmt Platz, ist genug für alle da. 
Ich backe Waffeln. Heiße. Außer für diejenigen unter euch, die sie nur abgekühlt mögen. Also ich backe sie auch für euch heiß, stecke sie aber zum Kühlen in den Kühlschrank (ich kenne das hier schon. Bei meinem Herrn Herzmolekül läuft das immer so!). Dazu gibt es heiße Kirschen und Tahiti-Vanilleeis. Natürlich auch nur dies wer mag. In beliebiger Kombi. 

Auf euch, meine herzallerliebste Molekültanzgang und auf dich, mein lieber Ehemann. 
Danke, dass du mir immer zeigst, dass ich so wie ich bin perfekt für dich bin. 
Und danke für jede einzelne Sekunde unseres Molekültanzes! ❤️



Sooooo, nun mal hier keine Träne aus dem Knopfloch quetschen, jaaaa?

Dafür gibt es noch zu viel zu berichten und da brauche ich ungeteilte Aufmerksamkeit. 
Selbstverständlich ist das Meiste davon unerheblich, aber was macht das schon? :))

Gestern schaute ich mir verschiedene Teesorten an. 
Irgendwelche Weihnachtssorten. 
Und eigentlich schaute ich auch nur auf die hübschen Verpackungen, denn meistens sind diese Gewürzweihnachtssorten nicht meins. 
Da stehe ich nun mit meiner dicken Plauze tiefenrelaxt und bestaune die bunten Bilder als neben mir jemand zu sprechen beginnt: "Kaufen Se den mal hier. Dat is' nen lecker Tee. Damit können Se vor allem supa Glühwein machen!"
Ich schaue mich um. Weit und breit niemand zu sehen. "Der Opi meint wohl mich!", denke ich und bin irgendwie so eine Mischung aus angenervt, dass mich wieder mal irgendwer einfach von der Seite anquatscht und auch ein wenig pikiert darüber, dass der 'ner leibhaftigen Walin hier Alkohol schmackhaft macht. 
Nun denn, ich lasse ihn stehen. Zuppel zum Gatten an die Kasse und rolle mit den Augen. 

Abends im Nähkurs dann ging das Augenrollen und Schnappatmen weiter. 
Ich weiß nicht was Mutter Natur mit weiblichen Gehirnen auf Dauer anstellt, aber es scheint ein weit verbreitetes Phänomen zu sein, dass besonders schon etwas länger zurückliegende Gebärende immerzu ihre langwierigen Geburtserlebnisse zum Besten geben müssen, sobald eine Walin in der Nähe ist. 
Und die machen das auch nahezu immer auf identisch gleiche Weise:
"Ist ja nicht mehr lang. Hast du es schon satt?"
"Ehrlich gesagt genieße ich es, auch wenn es langsam etwas mühselig wird!"
"Oooooh, du wirst es bald hassen. Hast du schon Angst vor der Geburt?"
"Ich freue mich eigentlich sehr drauf. Ich weiß, dass es kein Kinderkarneval ist, aber das wird trotzdem ein sooo schöner Tag werden!"
Hier sieht man schon die Augen flimmern und manchmal fast in enttäuschte Gesichter. 
Vermutlich denken sie sich: "Ja, Mist, verdammter. Wie kann ich denn jetzt hier meine Story noch gut platzieren?"
Und dann kommt:
"Also bei der Geburt von X...ach, ich sage lieber nichts. Ich will dir keine Angst machen!"
"Mich interessiert das jetzt auch nicht so. Ich bin völlig unbelastet. Jede Geburt ist anders. Und ich mache mich nicht verrückt!"
ERROR!!! ERROR!!! Großer Fehler. 
Denn jetzt wird natürlich trotzdem ausgepackt und alles, wirklich alles berichtet. 
Ihr mögt mich für arrogant halten, aber das langweilt mich so, wenn mir fremde Personen davon erzählen wie sie 1970 oder 80 oder 90 ihre Kinder zur Welt brachten. Kinder, die ich ebenfalls nicht kenne. 
Es half auch nicht, dass ich stets meine Nähmaschine rattern ließ. Neeeee, DANN SPRICHT MAN EINFACH ETWAAAAAAAS LAAAAAAAUTEEEEER!!!! 
Zu allem Überfluss gab dann natürlich auch meine Mutter ihre Schwangerschafts- und Geburtserlebnisse zum Besten. Echt noch niiiiiiie gehört. Tooootaaaaal neu für mich. Schön, dass es jetzt drei unbekannte Nähtanten auch wissen. 
Argh! 
(Meine wirklich geliebte SMS-lesende Schwiegermutter kann das übrigens auch. Seeeeeehr gut. So gut sogar, dass ich mir bereits einbilde bei der Geburt meines Mannes live dabei gewesen zu sein, was rein rechnerisch gar nicht möglich ist!). 
Jedenfalls dachte ich mir da so: "Naja, der Mann heute beim Einkaufen war bestimmt gar kein Freak. Der war einfach Hellseher und wusste schon, dass ich unter normalen Umständen den Abend nur mit einem zünftigen Fass Glühwein ertragen hätte!"

Und weswegen das alles?
Wegen dir, du kleiner Mann. 
Du süßer, kleiner, atemberaubend schön tobender, über alles geliebter Sohn. 
Du, bei dem gestern alles ganz zauberhaft perfekt war. 
Der nicht mehr auf das Ultraschallgerät passt. 
Der ständig seine winzige Faust irgendwie ins Gesicht gräbt. 
Der beim CTG das erste Mal tief und fest schlummerte. 
Und der bald, ganz ganz bald, schlüpfen wird. 
Alles wegen dir. ❤️

Also lauschen wir noch einige Wochen den außergewöhnlichen Fruchtblasenplatzern aller Menschinnen.
Wir lauschen den "Ich bin dann nochmal ganz entspannt duschen gegangen"-Ausführungen. 
Und wir lauschen den "Aber wenn es dann da ist, ist alles vergessen"-Versprechen. 
Bis wir unsere eigene Vorstellung meistern. Du, dein Papa und wohl auch ein kleines Bisschen ich. 

Macht es gut, ihr Lieben

Eure feierwütige Penny ❤️



Kommentare:

  1. Dein Blog moppt mich. Doch, ich schwöre. Ich hatte hier mal wieder einen Text getippt, ich sag's dir, der war brilliant... Und dann? Futsch. Einfach so.

    Aber: Zur Feier des Tages fang ich eben nochmal von vorne an...

    Was das Tränchen betrifft, hier war alles zu spät. Also oben, nach deiner Ermahnung quasi, da konnte ich es nochmal zurück ins Auge "ziehen"(?). Aber nach DEM Ende... Keine Chance. Das Tränchen ist gekullert. Und ein zweites gleich hinterher. ♥

    Und ja, gelacht hab ich hier schon oft. Aber nicht über dich. Sondern mit dir. Und überhaupt, wie du hier so schreibst... Man meint sofort, man säße mit dir am Tisch, schlürfe sein Käffchen und lausche deinen Worten. Man hört dich reden. Plappern. Schimpfen. Und das ist sooooo herrlich!!

    Danke dafür ♥

    Und ein kann ich dir garantieren: Mich kriegste hier nicht mehr weg. Keine Chance. Null Komma Null. Ich bin definitiv gekommen um zu bleiben.

    ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  2. Meine herzallerliebste Penny, gern möchte ich Dir auch ein paar liebe Worte da lassen, allerdings weiß ich nicht, ob ich dazu noch im Stande bin. Mir ist nämlich sooooo schlecht und mein Bauch tut sooooo weh, weil ich es einfach mal wieder übertrieben habe. Deine Waffeln waren so köstlich, dass ich mich einfach nicht zurückhalten konnte. Und das in meinem Alter, wo man den Hüftspeck doch eh schon nicht mehr so gut runter kriegt :-)

    Penny, Du zauberst mir wirklich wahnsinnig oft ein Lächeln auf die Lippen und hin und wieder pruste ich auch schon mal los, weil Du mich so aus den Latschen haust :-) Du schreibst so bezaubernd und erfrischend, ich fühle mich wahnsinnig wohl hier bei Dir!! Und mittlerweile sitzen hier so viele tolle Menschen, die sich alle in Deiner Molekülwelt zum Kaffeeklatsch treffen wollen, dass der Platz doch manchmal ziemlich eng ist. Und das kommt nicht von ungefähr, NEIN! Das ist so, weil Du so unglaublich toll bist!!! ♥♥♥

    Deine vollgefutterte, seelig lächelnde Fanin Kitty!!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Penny ,

    ♡-Glückwunsch zu mehr als 30000 Klicks ! Und ich bin sehr stolz dazu-zugehören ! Dein Blog macht mir immer wieder soviel Freude ! Jeden Morgen beim Frühstück schaue ich nach ob es nicht wieder Neuigkeiten aus dem Molekültanzlabor gibt. Und freue mich dann wie Bolle ,wenn es was zu lesen gibt ! Mit deinem Blog geht meine Morgenmuffelzeit viel schneller vorbei ;)))).
    Und Danke für die Waffeln, für mich bitte lauwarm :)) !
    Liebe Grüße und dicker Drücker !
    Birgit
    P.S.: Ich kann dir auch noch gerne von der Geburt unserer Tochter berichten....:))))))

    AntwortenLöschen
  4. Langsam wirst du mir unheimlich, ich glaub, ich hau ab ;-). Ja, ich lache viel wenn ich hier lese, und i'm lovin it.

    So, und ansonsten: D'acord. Ich sehe das alles genauso - mir kann man mit so Geschichten auch keine Angst einjagen, und ich bin köstlich amüsiert, dass die Leute denken, sie hätten diese Macht. Denn, da kannst du dir sicher sein, das ist stets der einleitende Satz.. "Also bei mir.. aber neee, ich will dir ja keine Angst machen..!".

    Grüße und knutscher vom ebenfalls tobsüchtigen Maritz an den Minimolekülmann. Vielleicht kann er ja einen Brief an Maritz schreiben, wenn er geboren ist - damit er weiss, was ihn erwartet? Oder kommt er dann nicht mehr raus? Ach, ich vergaß, kommt er eh nicht, weil wir ihm einen so schrecklichen Namen geben.. ufftata. Nagut Leute, ich mach weiter mit meinem onlineshopping - bis denne!

    PS: Hab jetzt schon 5 (!) mal den falschen Code eingegeben. Ich werd noch irre. Eben war ich noch drölffachentspannt.

    AntwortenLöschen
  5. Liebste Penny
    ich gratuliere dir zu 30.000! Ganz fabelhaft ist das, genau wie dein Blog, genau wie du genau wie deine Molekülwelt!
    Ich fühle mich so wohl bei dir, du bist mir so sympatisch und oft so nah, bringst mich zum Schmunzeln, zum Lachen und zum Weinen (vor Rührung versteht sich). Du bist toll toll und toll ♥ und ich freue mich sehr, dich und deine Welt gefunden zu haben!
    Was die Tränen angeht - ich hatte sie weggewischt und dann las ich deinen Post...was soll ich sagen....

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Penny,
    auch ich gratuliere dir zu 30.000 Besuchern in deinem Moleküllabor!
    Auch ich besuche es ganz oft und gerne. Ich lese deine Beiträge so gerne! Manche bringen mich zum lachen und andere zum weinen, über manche rege ich mich auch auf (also nicht über dich, sondern über das was du manchmal erlebst, versteht sich, Bsp. die Ärztin in dem einen Krankenhaus, hoffe du weißt was ich meine). Und ich habe übrigens auch nicht vor hier wieder weg zugehen, ne, ich bleibe!
    *drück dich*

    LG Carinchen :-*

    AntwortenLöschen
  7. Ohne euch alle wäre diese Molekülwelt nicht das, was sie ist! Danke! <3

    AntwortenLöschen