Freitag, 19. September 2014

Gereizt. Oder warum ich Sandwichi nicht haue

Kurzes Sammelsurium von allerlei Unspektakulärem:

Sandwichis Baby ist mittlerweile acht Wochen alt. 
Ich habe meine kleine Nichte in diesen Wochen exakt drei Mal gesehen. 
1x davon war bereits im Krankenhaus. 
Ein anderes der übrig gebliebenen zwei Male war auf Sandwichis Geburtstag, wo das Kind nicht von einem anderen Menschen gehalten werden durfte. 
Sie musste die komplette Zeit auf Sandwichis Arm bleiben und selbst als diese gerne etwas essen wollte und alle um sie herum bereits fertig waren, kam sie nicht auf die Idee das Baby mal kurz unserer Mutter oder sonstwem, der mit am Tisch saß, in die Arme zu legen. 
Gefreut hätte sich mit Sicherheit jeder. 
Naja, bis auf der Großvater von der anderen Seite. 
Der ist nämlich mitunter der beschmierteste Mensch auf diesem Planeten. 
Allein als ich reinkam, er mich sah und laut trötete, dass ich ja wahnsinnig dick sei und ob ich den Zwillinge erwarte, war für mich schon etwas toooooooo much. 
Dass er dann noch die kleine Gräfin mit "Die Dings" anredete, weil er zum wiederholten Male ihren Namen nicht mehr wusste...naja. So nach 10 Jahren weiß man so etwas eben nicht. 
Wir sind ja auch so groß wie die Waltons und die komplette Schlumpffamilie zusammen. 
Wer soll sich da alle Namen merken? 
Ne, ist klar. 
Jedenfalls DER ist einfach...sagen wir...besonders. 
Und deswegen hätte er sich auch nicht gefreut. 
Aber allein das traurige Gesicht meiner Mutter, wie sie da am Tisch sitzt und rüberschielt, sieht wie Sandwichi sich umständlich und etappenweise eine Gabel in den Mund führt, statt das heilige Kind mal kurz abzulegen...man machte mich das grantig. 
Nun ja, nicht meine Sache. 
Bloß meine Nichte. 
Aber soll ich mich da jetzt drum kloppen? 
Als ich vor einigen Wochen hinfahren wollte, fragte ich am Abend vorher vorsichtshalber nochmal nach. 
Mitten in der Nacht kam dann die Ausladung: Also jetzt passt es morgen früh doch nicht, da kommt eine halbe Stunde die Hebamme. 
Ich hätte einfach später kommen können. 
Ich hätte einfach solange warten können. 
Ich hätte auch einfach dabei sein können. 
Meine Güte, ich bin ihre Schwester!
Stattdessen wurde ich also ausgeladen und von ihrer Seite wurde auch kein neues Treffen mehr vorgeschlagen. 
Und ich? Ich beiße mir lieber die Zunge ab als noch ein weiteres Mal vor den Kopf gestoßen zu werden. 
Jedenfalls haben unsere Eltern uns morgen zum Frühstück eingeladen. 
Wie lange dauert bei euch ein Frühstück?
Lassen wir es gemütlich angehen, sagen wir zwei Stündchen?
Vorhin kam dann die Antwort von Sandwichi: Sie kämen wohl, aber blieben nicht lange. 
Und ich bin soooooo versucht provokant zu schreiben, ob sie nicht schon mal durchgeben möchte, was sie auf's Brötchen mag. Dann könnten wir das schon vorbereiten, sie kommt eben rein und nimmt das Dubbel mit für den Rückweg. 
Was soll so was?
Ich glaube die Kleine war noch nie bei ihren Großeltern Zuhause. 
Und wenn man dann mal zum Frühstück kommt, muss man im Vorfeld schon wieder sagen, dass man nicht lange bleibt. 
Halleluja! Sorry, aber ich würde sie gerne hauen. 
Und vor allem ganz pampige SMS schreiben. 
Und weil ich aber artig sein möchte, lasse ich hier meinen Dampf ab!
Hoffe ihr versteht das?

Was gibt es sonst noch hier auf dem Planeten?
Wisst ihr was die dumme Sache an enggeschnittener Kleidung ist?
Na, dass sie eng geschnitten ist. 
Blöde Sache. 
Vorgestern wollte ich meinen Trenchcoat und meinen Wintermantel, beide erst letzten Winter gekauft, anprobieren. 
Tjoar, offen lassen geht auch. 
Zumindest noch vorübergehend. 
Wird es knackig kalt, muss also noch eine dicke Jacke gekauft werden. 
Dabei denke ich an die komischen Leute, die überall um mich herum immer sagen: "Schön, dass du nicht im Sommer entbindest. Diese Hitze..."
Sorry, aber erstmal schleppt man ja seine Plauze nicht nur eine Jahreszeit. 
Ergo schwitzt man auch mit einer 6Monatsplauze im Sommer. 
Und außerdem, und das finde ich nicht ganz bedeutungslos, würde ich meine Sommerkleider alle jetzt noch tragen können. Und das ein oder andere sogar auch noch bis zum Ende der Schwangerschaft. 
Ich finde es bedeutend unpraktischer, dass man sich nun teure Winterklamotten zulegen muss oder erfriert. 
Nicht, dass ich jetzt meckere. Mir ist die Schwangerschaftsjahreszeit völlig schnuppe. 
Ich kann bloß diese blöden Sprüche, diese dahergelaufenen unbedachten Kommentare nicht mehr hören. 
Woher kommt das?

Und wo wir gerade beim Winter sind:
Gestern habe ich nach wochenlangem Suchen einen Kuschel-Newbornoverall gefunden, der uns beiden sofort gefiel. 
Also bestellt. 
Und dann nochmal nachgedacht. 
Vermutet.
Nochmal geschaut. 
Und in ein "kalte Füße Loch" gefallen. 
Da hat der bestellte superkuschelsoftweiche Newbornoverall keine Füße!!!!!
Das ist ja nichts für mich. 
Irgendwie sind kalte Babyfüße so gruselig allein in der Vorstellung, dass mich die Hormonmoleküle aus der Fassung brachten. 
Also das Ding wieder storniert. 
Ab da leicht verzweifelt. 
Herr Herzmolekül wusste wieder nicht wie ihm geschah. 
Kurze Aufklärung. 
"Aaaaah jaaaaa!".
Und nachher ziehen wir los. 
Damit das Minimolekül keine kalten Füße bekommt. 
Wenn es beispielsweise im MaxiCosi zu seinen Großeltern reist. 

Habt ein wunderbares Wochenende!

Eure leicht gereizte Penny ❤️

Kommentare:

  1. Oh, oh deine Schwester ist aber ein ziemlicher Klammeraffe ;-)) .
    Ich könnte mich da , glaube ich, nicht zurückhalten und würde mal eine Bemerkung fallen lassen. Ich hatte den Vorteil Spätgebaerende zu sein , habe das deshalb viel lockerer gesehen. Und die kleinen Mäuse gehen auch nicht gleich kaputt, wenn man sie mal abgibt. Man muss doch wenigstens mal in Ruhe essen können. Darf der Vater denn sein Kind nehmen ?
    Und den Opa von der anderen Seite : einen passenden Kommentar zu senem Geschwafel abgeben und abhaken. Man muß nicht immer nur nett sein :)

    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde sie gerade einfach ätzend. Der Papa darf sporadisch ran. Und sie ist jetzt auch nicht gerade eine blutjunge Mutter (zwei Jahre jünger als ich!). Ich glaube ich werde deutlich entspannter sein. Also ich wünsche es allen Beteiligten zumindest sehr. :)))
      Hab ein tolles Wochenende
      Penny

      Löschen
  2. Hihi, liebe Penny, das erinnert mich sehr an diesen anderen Post von dir, wo es um Sandwichis Schwangerschaft ging! :) Ich muss auch diesmal wieder sagen: ich kann sie irgendwie verstehen. Also, ich finde es zwar (im Moment noch! Wer weiß, wie ich das nach der Geburt sehe!) auch immer ziemlich übertrieben, wenn die frisch gebackenen Mütter ihre wertvollen Goldkinder um Gottes Willen niemandem sonst in die gierigen Griffel drücken möchten - weil sie ja womöglich falsch angepackt werden könnten oder Bazillen kriegen oder wasweißich -, und ich möchte bittedanke so extrem auch nicht werden, aber andererseits denke ich: jedem Tierchen sein Pläsierchen. Und da ich ein sehr zurückhaltender, sehr introvertierter Mensch bin, der es selbst schon nicht gut länger in größerer Runde aushält, wäre es mir glaube ich auch schnell zu viel, wenn mein frisches, eh schon von tausend Eindrücken überwältigtes Kind in kürzester Zeit wie der Plumpssack die Runde machen müsste. Einfach von mir selbst aus mal auf andere geschlossen. Brrr, brrr, brr, so viel enger Kontakt zu verschiedenen Leuten, das liegt mir gar nicht, auch wenns Familie ist, auch wenn alle nett sind, aber... nein nein. Deine Schwester übertreibt es vielleicht wirklich ein wenig, aber.. na ja. Es ist IHR Kind, oder? Und sie wird es sicher nicht hinter Glas einsperren, bis es volljährig ist. Irgendwann wird es sicher besser!

    Und was das Jahreszeiten-Klamotten-Problem angeht: Stimmt, man trägt die Plauze nicht nur durch eine Jahreszeit. Allerdings muss ich sagen: es war z.B. im Frühjahr (März/April) ja schon mal sehr warm, da war ich noch recht am Anfang - da hab ich das prima weggesteckt, während es im Juli, so mit richtiger Kugel doch irgendwie unangenehm war. Zumal man gerade im hochschwangeren Zustand ja dann doch eben auch schnell Wasser einlagert - ich merke das ja jetzt gerade - und das passiert umso schneller, je heißer es ist. Also meine nächste Schwangerschaft (so sie mir denn gegönnt sei) würde optimalerweise im Sommer beginnen, richtig dick wäre ich dann zu Beginn des Frühjahrs, wenn das Wetter noch frisch bis erträglich ist, und zur obligatorischen Hochtemperaturphase hätte ich natürlich schon längst entbunden.. (Von meinen geliebten Sommerkleidern hat übrigens kein einziges mehr gepasst. Aber ich kann aufgrund meiner Figur - es lebe der Sprungschanzenpo! - auch nicht diese dünnen Flatterkleidchen tragen, es muss schon etwas körperbetonter sein.)
    Ich beneide dich allerdings nicht darum, den Bauch irgendwie in einen Mantel quetschen zu müssen - da hätte ich auch wenig bis keine Lust drauf. Aber auch mir bleibt das Klamottenproblem nicht erspart: ich habe zwar den ganzen Schrank voller wunderbarer, kuschelig-warmer Pullis, aber - tadaaa! - die sind leider nicht stilltauglich. Vor allem die Rollkragenpullis nicht. Und meine Winterkleider (heul! schluchz!) werden aus genau diesem Grund ebenso dieses Jahr da hängen bleiben müssen, wo sie jetzt hängen. Ich werde mir wohl mit Tops und Strickjacken über die kalten Monate helfen. Und weil ich mich in der Zukunft eher mit Tragetuch als mit Kinderwagen durch die Gegend wandern sehe, gibts dann für meinen Wintermantel vermutlich sowas: http://www.mamamotion.de/babytragen/kumja.html Vielleicht wäre das auch was für dich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt du, wenn sie auch zurückhaltend, introvertiert oder sonstwas in der Richtung wäre, also dir in der Beziehung ähneln würde, dann würde ich deinen Kommentar zu hundert Prozent unterschreiben. Da sie aber eigentlich ganz das Gegenteil davon ist und konsequent gerne der Nabel der Welt ist, finde ich ihr Verhalten extrem eigentümlich. Und dann kann ich da auch nicht anders, als mich drüber zu echauffieren. Ach, keine Ahnung. Ich würde auch nicht jedem X-Beliebigem unser Kind in den Arm drücken, aber der Familie?? Ne, das ist für mich normal. Und Sandwichi ist übrigens auch ein totales Mami-Papi-Kind. Immer musste sie die liebe Tochter sein, hat bloß nie ihre Meinung kundgetan, damit sie immer als liebe dasteht (im Gegensatz zu mir, die immer protestierte und für Freiheit und Gerechtigkeit von Teenagern kämpfte!) 😃
      Nun ja, wir werden sehen. Und du wirst lachen: Ich bin mir sicher, dass sie die Maus bis sie 18 ist unter Verschluss hält. In so einem Glaspalast. 😃
      Zu dem Sommer-Schwanger-sein: Das stimmt schon. Im Hochsommer hochschwanger ist sicher kein Zuckerschlecken. Aber irgendwie finde ich es komisch, dass das die Leute immer so beschäftigt. Es gibt auch diejenigen, die sich im Winter schwerer tun. Oder diejenigen, die im Frühjahr schwanger mit Heuschnupfen kämpfen. Wie auch immer, mich nervt allein, dass man das immer so thematisiert. Ach, vielleicht bin ich gerade auch von komischen Tipps einfach angenervt?!
      Dein Tipp ist klasse. Werde ich mir mal genauer anschauen. Wobei wir zum Spazieren gehen schon hauptsächlich unseren KiWa ausführen werden. Und da hoffe ich bald wieder in meine alten Jacken schlüpfen zu können. Aber deine Stillgedanken...hui...ganz echt, das hatte ich bisher nicht auf dem Schirm. Damn! Ich werde es wohl so wie du halten: Top, Strickjacke und dicker Schal. Ist wenigstens der Hals warm! :)
      Ich bin übrigens froh, dass du nicht unter einem Haselnussstrauch niedergekommen bist. Bisschen verrückt biste schon, nech? ❤️

      Löschen
  3. Also ich glaube ja, meine Mama würde da gar nicht lange fragen ;) Zack hätte sie den Wurm auf dem Arm. Und, so finde ich das zumindest, so darf es auch gerne sein innerhalb der Familie.
    Mal so grob ins blaue vermutet würde ich unseres (jaa, ist jetzt sehr viel eventuelles Irgendwannmal-Zukunftsgeschwafel) der Familie durchaus in die Arme drücken. Ob nun Eltern, Schwiegereltern oder Schwester, Bruder, Schwägerin und Schwager.
    Obwohl.... Vielleicht kuschle ich dann auch doch lieber immer selbst ;)

    Na jedenfalls kann ich deinen Unmut voll und ganz verstehen. Aber ich könnte, glaube ich, meine Klappe nicht halten und würde das meiner Schwester direkt mal vor den Latz knallen.

    Vielleicht merkt sie es ja noch selbst...!

    Dicker Drücker <3

    AntwortenLöschen
  4. Oh man, ich kann dein Ärger in Sachen Sandwichi verstehen. Aber ich kann auch Sandwichi verstehen, sie möchte halt lieber gerne mit ihrer Tochter kuscheln und kann sich nur schlecht von ihr trennen. Ist auch nachvollziehbar! Aber das sie euer Treffen wegen der Hebamme absagt kann ich nicht verstehen.
    Ich glaube, ich würde auch lieber selbst mit meinem Kind (falls es mal eins geben wird) kuscheln. Aber so wie ich meine Family kenne, hätte ich auf Feiern nicht die größe Chance, außer wenn es schreit. ;-)


    Und seid ihr fündig geworden bezüglich eines Newbornoveralls?

    Dicker Drücker

    Carinchen ;-)

    AntwortenLöschen