Montag, 29. September 2014

Gehirnakrobatik

Sonntagsblues. Ja, ja, kennt ihr mittlerweile. Den Rest an Sonntagsbeschimpfungen spare ich mir also...schlechtes Karma und so. Ihr versteht?

Wie auch immer, ich habe diverse Dinge in meinem Kopf und die müssen mal raus. An die frische Luft sozusagen. 
Also werfe ich jetzt gleich mit wilden Informationen um mich und jede(r) von euch darf sich was rauspicken, eventuell auch den Gedanken weiterspinnen oder ihn in den gelben Müllsack zum Recyceln stecken. Ihr seid ganz frei. Bloß sortieren müsst ihr das alles selber, ich bin dazu heute irgendwie - sagen wir - zu bequem. :)

1. "Die Mädels auf deinem Blog unterstützen meinen Kuschelhundwunsch!", kommt es gestern spontan von meiner manchmal wahrhaftig besseren Hälfte. 
"Ne, die vertun sich. Oder du interpretierst das völlig falsch!", versuche ich die Traumblase platzen zu lassen, bevor sie immer größer wird. 
Doch zu spät. 
Ich weiß nicht wie lange ich dem Labrador noch als neues Familienmitglied entkommen kann. Vielleicht lenkt der Minimolekülmann einfach bald ab? Wir werden sehen...

2. Dawanda. Ja, ich weiß, es schreien jetzt begeisterte Deko- und Stoff- und überhaupt schöne Dinge-Liebhaberinnen auf. Also ich finde die Seite ganz, ganz blöd. Gefällt mir nicht. 
Ich habe jetzt seit Tagen nach einem geeigneten Stoff für Kinderzimmervorhänge gesucht. Anbieter angemailt. Und alles von unzuverlässigem nicht Zurückmelden bis "So viele Meter Stoff habe ich leider nicht" kassiert. Das finde ich doof. Ach, ne, ätzend. Ätzend trifft es viel mehr. 
Schon mal Kinderzimmervorhang gegoogelt? Da findet sich allerhand Kitschiges. Teddybärchen in kitschblau, Bienchen und lauter so ein Zeug, bei dem ich mich allen Ernstes frage, ob das tatsächlich noch jemand im Jahr 2014 kauft? Ich glaube es nicht. Es ist einfach alles geschmacklos. Deswegen ja meine verzweifelte Überlegung Stoff zu kaufen und selber zwei Schlaufenvorhänge zu nähen. Und da sie bodenlang sein sollen, brauche ich eben auch einige Meter Stoff. Scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Grrrrr....

3. Kein Ding der Unmöglichkeit ist übrigens unser Vorhaben in den nahenden Ferien das Kinderzimmer als solches herzurichten. Dafür muss dieses aber auch geliefert und von den netten Herren aufgebaut werden. Ich hoffe wir bekommen spätestens übernächste Woche den ersehnten Anruf, damit wir den Liefer- und Aufbautermin festmachen können. 
Das passiert dann also 8!! Wochen bevor der Kleine hier auf dem Molekülplaneten landet. 
So verhält es sich übrigens auch mit dem Kinderwagen. Ich habe jetzt schon Sorgen, dass er nicht Mitte Oktober geliefert ist (sodass wir ihn dann Anfang/Mitte November nach Hause holen können!). 

4. Da wären wir beim wirklich wahnsinnig krassen Punkt: Der Minimolekülmann wird schon sehr bald geliefert. Das ist eine unglaubliche Vorstellung. 
Liegt das also daran, dass ich tendenziell jede Nacht groben Unfug träume? 
Mal wache ich nachts auf und habe plötzlich keine Plauze mehr. 
Oder ich darf das Baby nicht sehen, weil ich es gar nicht selber bekommen habe und die leibliche Mutter es nun doch nicht hergeben möchte. Ja, alles äußerst witzig. Da war es fast eine Wohltat, dass sich meine Hirse heute Nacht mit der Abschlachtproblematik bei den Sons of Anarchy beschäftigte. Ganz ehrlich: Da träume ich lieber von einer selbst abgebissenen Zunge als von diesen Babyträumen. 

5. Die Hirse, die finde ich unheimlich bescheuert. Also meine. Nicht eure. 
Aufgrund des Anratens der Ärztin, die das Ersttrimesterscreening gemacht hat, habe ich seit der 13. Woche ASS100 täglich eingenommen. Angeblich soll dies das Präklampsierisiko minimieren. Da es sonst keine Nebenwirkungen für das Kind hat, entschieden wir uns dafür. 
Kurze Zeit nach der regelmäßigen Einnahme verschwanden meine Migräneanfälle als auch generell meine Kopfschmerzen. DAS war herrlich. Eine wirklich richtige Erleichterung. Noch nie seit etwa 20 Jahren habe ich nun Monate ohne diese lästigen Schmerzen verbracht. Ich war frei. Konnte ohne Angst vor der nächsten Attacke durchatmen. Das war ein Traum. 
Nun ist die Packung seit einigen Tagen leer und da ich sie bis irgendwann jetzt ohnehin nur noch nehmen sollte (kurz vor dem ET darf man sie wohl nicht mehr nehmen), kaufte ich keine neuen. 
Tja, und was soll ich sagen, zwei Tage nach dem Absetzen sind die Kopfschmerzen beinahe täglich wieder da. Bisher konnte ich sie mal mit einer Paracetamol in den Griff bekommen, aber nun plagen mich seit Stunden das erste Mal seit Monaten wieder Migränevorboten. Und die sind gemein. So gemein, dass ich morgen wohl doch nochmal die ASS Therapie fortführe. Und sollten sich da die Schmerzen wieder verdünnisieren...hallo...da werde ich dieses "Experiment" nach der SS einfach weiterführen. Ich mag nicht mehr meine Triptane dauerhaft schlucken. Und vor allem nicht mit dieser "Es könnte gleich wieder losgehen-Angst" leben. 
Kennt sich da jemand aus? Ist das eine gängige Migräneprophylaxe?

6. Der Kleine tobt, tanzt, übt Steilpässe, tritt seinen Vater sehr fleißig gegen die Hand, wird immer dann munter, wenn ich doch in eine Art Tiefschlaf falle, boxt mich stundenlang, stemmt seine mich jetzt schon so verzückenden Minifüße so extrem gegen meinen Bauch, dass ich denke: "Jau, jetzt durchbricht er gleich meine Haut und macht ein Loch rein!". 
All das macht mich unheimlich glücklich. Ich habe mir nicht vorstellen können, wie sich das anfühlt einen kleinen Menschen in seinem Bauch zu beherbergen. Wie dieser wächst und immer kräftiger wird. 
Und jetzt? Jetzt kann ich das oftmals trotzdem nicht glauben. Manchmal wache ich nachts auf und muss fühlen, ob er noch da ist. Meistens werde ich ziemlich schnell getreten, wenn ich beide Hände auflege, oder aber er presst sich mit seinem Popo so sehr gegen die Bauchdecke, dass da kein Zweifel mehr bleibt und ich kapiere: Ja, er ist da. Und ihm geht es gut. 
Das ist übrigens der zwar schlafloseste, aber auch absolut entspannteste Teil dieser Schwangerschaft: Ich frage mich nicht mehr, ob es dem Kleinen gut geht. Ich weiß es. Ich spüre es. Es ist so beruhigend. Er wird nachts wach, wenn ich es mal kurz werde. Er fängt das Toben an, wenn ich zur Toilette muss (sehr, sehr, sehr oft!), so als ob er dann wach wird und mir sagen möchte: "Hey Mama, cool, dass du wach bist. Ich trainiere dann mal fleißig weiter!". Das gibt mir einfach absolute Sicherheit, dass es ihm gut geht. 

7. Betroffenheit. 
Ich möchte hier nochmal sagen, dass mich diese Woche jemand durch seinen zwar kurzen, aber dennoch sehr bewegenden Post, ziemlich traurig gemacht hat. 
Das Leben ist manchmal ungerecht. 
Ich wünsche all jenen, die mitten im Kinderwunsch stecken, ob in aktueller Warteschleife oder kurz davor oder aber gerade sehr verzweifelt/wütend/traurig sind, dass ihr euer Glück finden werdet. Und dies meine ich nicht auf den Kinderwunsch bezogen, sondern ganzheitlich. Auf euer Leben bezogen. 
Jede(r) Einzelne, der dies hier liest, hat immer die Chance dieses Glück zu finden. Manchmal sucht man es vielleicht einfach an der falschen Stelle? 
Ich wünsche euch jedenfalls, dass ihr es finden werdet oder aber euch finden lasst. Dass ihr daran glaubt, dass ihr das Recht darauf habt glücklich zu sein. Denn das habt ihr. Ganz sicher.
Verliert euch nicht selbst. Und wenn ihr merkt, dass ihr aber genau dieser Gefahr gerade in die Arme lauft, dann schaut in den Spiegel und betrachtet euch. Seht ihr euch dort? Seht ihr wie toll und besonders und wunderbar ihr seid?
Umgebt euch nicht mit den Dingen oder Menschen, die euch nicht guttun. 
Das Leben als solches ist zu wertvoll als dass ihr es damit verschwendet nicht glücklich zu sein. 
Gebt nicht auf daran zu glauben, dass euch dieses Glück zusteht. 
Räumt die größten Steine aus dem Weg oder klettert darüber. Denn manchmal ist man zu schwach, um einen dicken Felsen zur Seite zu räumen. Aber dann hat man immer noch seine gesunden Füße, um über den Klotz auf dem Weg zu steigen und ihn somit hinter sich zu lassen. 
Es gibt nicht nur einen Weg. Und erst recht nicht DEN Weg. 

Lasst euch nicht unterkriegen!

Eure daumendrückende Penny, die an all diejenigen denkt, die gerade hoffen und an die, die auf dem Weg dazu sind wieder Hoffnung in ihre Herzen zu lassen. 
Ich weiß, dass das ein verdammt schwieriger Weg ist. Aber vor allem ist es einer, der sich immer lohnen wird. 
❤️

Kommentare:

  1. Toll. Jetzt hab ich Tränen in den Augen. Schon wieder. Aber der Reihe nach.

    Penny, sorry. Aber: Ein Hund ist toll. Ich würde meinen um nichts auf der Welt wieder hergeben. Auch wenn er mir manchmal ins Auto kotzt. Und auch wenn ich am WE relativ früh aufstehen und mit ihm raus muss. Allerdings hätte ich den Welpen zeitlich etwas hinten angestellt wäre bei mir ein Baby unterwegs gewesen. So. Mist. Wenn das wieder der Herr Herzmolekül liest. Äääähm. Sag ihm einfach ich stehe unter Hormonen :D Das zählt grad als gängige Ausrede. So.
    Dawanda? Dazu sag ich nur: Dito...!
    Wow, die Zeit rast. Wirklich. Das ist schon echt krass. Aber gleichzeitig auch soooooo schön!! Kinderzimmer einrichten stell ich mir traumhaft vor. Ich bin sicher, der Minimolekülmann wird ein ganz entzückendes Zimmer haben.
    Aber was fällt deinen Träumen eigentlich ein? So ein Mist. Hast du den Tee schon probiert?
    Das mit der Migräne ist ja auch doof. Oder gut. Je nach dem. Gut ist, dass du so lange davon verschont geblieben bist. Doof ist, dass sie jetzt wieder kommt. Zu ASS als Migräneprophylaxe kann ich dir leider gar nix sagen. Aber scheint ja zu wirken! Würde ich sonst evntl. mal beim Arzt ansprechen.
    Zu den letzten beiden Punkten sei nur kurz gesagt:
    Punkt 6: Ich träume...
    Punkt 7: Hat mir die Tränen in die Augen getrieben.

    Du bist toll. Danke. Ein dicker, fetter Knutscher!! ❤️ ❤️ ❤️ ❤️ ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine Trollfee, schön, dass du die Gehirnakrobatik mitturnst! :)
      Dieses Welpending ist so eine Sache. Ich habe hier ein recht pfiffiges Hundewunschmannexemplar daheim. Und da wird das so kommuniziert: "Im nächsten Sommer wäre ein Welpe super. Und früh aufstehen und viel spazieren gehen müssen wir ja mit dem Kind auch!" Peng! Was sachste da noch?
      Ich habe das mit dem Tee schon wieder vergessen. Aber morgen Mittag kommt er hier ins Haus. So geht das nicht mehr. Und da Opiate ja gerade nicht gut sind...:))
      Zu Punkt 6: ich hoffe, dass du das ganz bald live erlebst. Weißt du ja!
      7: Einfach nur ein dicker Kuss!

      Löschen
    2. Aber klar turn ich mit, hallo?! :)
      Puuh. Weißt du, vielleicht bin ich beim Hundethema echt die falsche Ansprechpartnerin. Denn bei uns war ich quasi dein Mann. Hä? Also ich wollte ja den Hund und musste meinen Mann überzeugen. Also. Was sag ich da?! Er hat Recht? Im Sommer wäre ein Welpe super? Ne, Mist, falsch. Sommer? Puuh! Viel zu heiß! Wenn der Welpe da in die Bude macht, was meinst du wie das riecht! Ähm. Ich fürchte bei dem Hunde-Thema bin ich raus - zu deinem Besten ;)
      <3

      Löschen
    3. Du bist einfach unfassbar putzig! <3

      Löschen
  2. Alsooooooooooo:
    Zu 1.: Lieber Herzmolekülmann - ähm wie komm ich aus der Nummer wieder raus? Ich versuchs mal so: dein Minimolekülmann wird dich soo beschäftigen, dass du für den armen Kuschelhundwelpen gar keine Zeit haben wirst...dann würde der sich ja auch gar nicht wohlfühlen bei euch, weil er euch dann immer ganz traurig anguckt und denkt: na toll - der Minimolekülmann der ist viel süßer als ich - während eine Hundeträne über sein kleines schokobraunes Schnäuzchen kullert. (Man muss sich manches einfach zurechtreden - verstehste?) :P
    Zu 2.: Das lass ich aus.
    Zu 3.: Wahhhhhhhhh noch 8 Wochen!!!!!! Juchuuuuuuuuuuuuu!
    Zu 4.: Die Träume kippe ich sofort in die Tonne - das muss aufhören! Gemein ist das und absolut umsonst! Ich schicke dir ne Traumfee, die dich mit zufriedenen Träumen versorgt bis du dein Baby endlich im Arm hältst!
    Zu 5.: Hm ne Prophylaxe ist mir nicht bekannt...mein Mann hat Migräne aber Gott sei dank ganz ganz selten :(
    Zu 6.: Ich freue mich über jegliche Trainingseinheit vom kleinen Mann und ich stelle mir vor, wie großartig es sein muss zu wissen, dass alles gut ist! Ich stelle mir vor, wie cool sich das anfühlt so ein kleiner Hintern unter der Hand ♥
    Zu 7.: Ich war auch traurig diese Woche...sehr, und ich habe diese verdammte Ungerechtigkeit so verflucht :´(

    Meine Liebe - du bist ganz schön lieb! Deine Gedanken und deine Worte sind immer toll und immer Seelenbalsam.
    Nun bin ich froh, dass sich der Sonntagsblues wieder verzogen hat (es ist ja schon Montag) (wir hatten gestern ausnahmsweise gar keine Zeit dazu) und drück dich von Herzen ganz fest. Ich schick dir nächste Nacht mal positive Gedanken wenn ich wach bin ok? ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du niedliche Wünschelrutensternschnuppe, jetzt ist es zu spät. Er ist völlig auf dem "Sieeeeeehste, die Frau Wünschdirwas und Co. finden meinen Wunsch äußerst ansprechend"-Trip. Noch weiß ich nicht, wie ich ihn da wieder von der Wunschwolke stupse. Aber es wird ganz saaaaaaaanft sein. Oder auch nicht. :)
      Vielleicht ist meine selbsternannte Migränetherapie auch vollkommener Bullshit. Aber wenn ich so bekloppt bin und daran glaube und dies anderen Betroffenen ebenfalls glaubhaft machen kann, hey, vielleicht stürze ich so die Pharmaindustrie in den Ruin. Das wäre was. :))
      Du darfst übrigens jederzeit vorbeikommen und mal den dicken kleinen Popo durch meine Bauchdecke fühlen. Oder aber du kommst nach Schlüpftermin hier angerauscht, dann darfst du den kleinen (Stinke)Popo erst reinigen und dann solange antätscheln, bis du genug davon hast! Du bist hier immer willkommen.

      Ich warte dann mal auf deine positiven Gedanken. Darauf freue ich mich schon sehr. Denn du hast das drauf.

      <3 Fühl dich feste geherzt! <3

      Löschen
  3. Zu 1.)Ein Welpe macht viiiieeeel Arbeit : Welpenschule, Hundeschule, Gassi gehen, Stubenrein muss er auch werden... Das ist fast wie ein 2 Baby. Das muss gut überlegt werden.
    Zu 2.)Bei uns gibt es Hammer . Die haben sehr schöne Gardinenstoffe.
    Zu 3.)Hauptsache ihr habt ein Bett für den kleinen Mann. Unser Kinderzimmer wurde auch sehr spät geliefert. Wir hatten uns zur Sicherheit ein Gitterbett von Freunden geliehen.
    Zu 6.) ♡♡


    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen