Freitag, 22. August 2014

Viel Lärm um Nichts

Gestern Abend um kurz nach 18 Uhr klingelte hier das Telefon. 
Und es war tatsächlich der nette Professor, der mit meinem Helden eine ganze Weile sprach. 
Ein äußerst netter Mensch, verständnisvoll, beruhigend und auch natürlich ein klein wenig sich vor seine Angestellte stellend. Jedenfalls kam heraus, dass Dr. Pissnelke wohl unmittelbar nach unserem Besuch am Montag zu ihrem Chef ging und etwas unglücklich über die Untersuchungssituation war. Im Nachhinein, also nach Erhalt des Briefes, gab es dann ein großes Gespräch und sie räumte einige Verhaltensfehler ihrerseits ein. 
Von der Minimolekülakte sprach er positiv, sah wirklich keinen Anlass zur Besorgnis und meinte ebenfalls, dass eine Reaktivierung bei weitem nicht so dramatisch sei wie eine Frischinfektion in der Schwangerschaft. 
Zudem wollte er gerne das Ergebnis des neu angeforderten Test erfahren und bat um eine Rückmeldung. 
Alles in allem war es ein gutes Gespräch, auch wenn trotzdem noch diese Sorge - wenn auch etwas hintergründiger als bisher - da war und blieb. 

Heute Morgen ging es dann zum Zuckertest. Dem hoffentlich letzten Test in dieser Schwangerschaft. Meinetwegen kann man ab und an mal meine Hautspannung messen, meinen Fettanteil oder meine Toleranz. Aber ich finde das reicht wirklich an medizinisch irgendwie beunruhigenden Tests. 
Die Laborergebnisse waren immer noch nicht da, ich schluckte brav die Glukosemischung (übrigens überhaupt nicht ekelig, sondern so ausschauend und schmeckend wie stinknormaler roter Traubensaft. Die Arzthelferin wollte mir das erst nicht glauben, denn ich sei die einzige Schwangere bisher, die sich nicht geekelt und geziert hat. Mag sein, dass meine Geschmacksmoleküle nicht ganz richtig ticken, aber es war einfach nicht schlimm!), wartete genau eine Stunde bis ich zum Blut zapfen erneut dran kam und zuppelte ab. 
Und vorhin, weit nach Sprechstundenzeit, da klingelte wieder das Telefon. 
Dieses Mal war es meine FÄ, die mir vor dem Wochenende nur schnell mitteilen wollte, dass alles in bester Ordnung sei und ich vor laaaaaanger Zeit diese CMV durchgemacht hätte. 
Aufgelegt. Dem Helden schnell berichtet. Sein Gesicht gesehen, wie es sich langsam von den Sorgenfalten befreite und entknitterte, Bauch getätschelt und ab sofort wieder ohne Kloß im Hals in den HAPPY-MODUS geschaltet. 

Wir haben nun beschlossen, dass das ganz beschissene 8 Tage waren, die aber  ad acta gelegt werden. 
Die bisher bis auf kleine Zimperlein so unsagbar wohltuend ruhig verlaufende Schwangerschaft, wird nun noch etwa 15 Wochen (OMG, das ist eigentlich NICHTS!) so weitergehen und dann schlüpft der Kleine und wir drehen erst wieder komplett durch, wenn er eine Schnoddernase oder so hat. 
Vorher läuft das nicht mehr. 
Punkt! 

Danke für's Mut machen und vor allem für's Mit-Entrüstet-sein. 
Das war sehr lieb! 

Habt ein schönes Wochenende

Eure Happy-Modus Penny




Kommentare:

  1. Das hört sich ja alles sehr positiv an. Gut dass das geklärt ist. Nun konnt ihr euch wieder entspannen. Genieß feien Schwangerschaft und lass dich jetzt nicht mehd verrückt machen.
    Ich wünsche euch ein wunderschönes, entspanntes Wochenende !

    LG

    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Birgit. Dir auch ein zauberhaftes Wochenende!

      Löschen
  2. Ich freue mich, dass alles in Ordnung ist! Und jetzt genieß deine restliche Schwangerschaft in vollen Zügen und am besten ohne weitere Vorkommnisse!

    LG Carinchen :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist süß! Viel Spaß beim "Projekt" fertigstellen und natürlich ein tolles Wochenende. Hoffe du kannst es genießen?! ❤️

      Löschen
  3. Ohhhhh alles gut! Alles bestens und alle wieder happy :) Gott sei Dank! Jetzt soll aber die nächsten Wochen bitteschön alles glatt laufen und ihr beide sollt ganz entspannt im Happymodus bleiben :* Das wünsch ich euch!!!! Von ♥en

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Liebes! Hoffen wir es kommt demnächst nicht was Neues hinzu. <3

      Happymodus macht einfach mehr Spaß! :-*

      Löschen