Dienstag, 28. April 2015

Ein bisschen wie ein Telegramm

Kurze Meldung vom Molekülplaneten:

Hier ist gerade seeeeeehr viel Leben gequetscht in sowas von zu wenig Stunden, die ein lächerlicher Tag hat, dass ich zu nichts Anderem komme außer zu leben. 
Mit meinen beiden Jungs. 
Mit meinem Lehrerdasein. 
Mit arschnasigem Becken. 
Und. Und. Und. 

Heute war ich in der Jugendburg, in der ich letztens Jahr so hundemüde auf Klassenfahrt war. Müde, weil das Minimolekül bereits ganz winzig klein da war. 

Ich melde mich die Tage ausführlich, denn jetzt knalle ich mich in die Koje und schaff es nicht mal das DFB-Pokalhalbfinale zu Ende zu schauen. 

Niederträchtig. Absolut. 

So...ich sag mal Tschüssi bis die Tage 

Eure im Lebensstrudel herumstrudelnde Penny ❤️

1 Kommentar: