Samstag, 29. November 2014

(Noch) kein Appartement zu vermieten. Und Würde ist auch nicht lieferbar.

Ich bin noch da. Oder viel wichtiger: Der kleine Herr Bauchbewohner ist noch da. 
Sein Papa und ich erklären ihm gerade abwechselnd, dass es völlig okay ist raus zu wollen, er dann bitte aber den offiziellen Ausgang nehmen möge. 
Denn noch ist er emsig dabei sich durch die Bauchdecke ans Licht zu buddeln. 

Mein mechanisches Problem ist weitestgehend im Griff. Wobei ich dem Braten erst trauen werde, wenn ich einige Tage geschafft habe. 
Ich lass mich ja nicht veräppeln. Ne, ne, ne...!

Derweil überkommen mich gerade wellenartige Katastrophengefühle. 
Also Ausbrüche, von denen selbst ich verwirrt bin. 
Sowas habe ich zuvor noch nicht erlebt. 
Selbst am Anfang...tzzz...im Gegensatz zu jetzt war das NICHTS! 
Ich flenne. Und bin anhänglich. Und flenne. 
Und das egal wo. 
Mitten im Einkaufscenter? Kein Ding. Ich kann es auch nicht mehr unterdrücken. 
Schau mich schräg an und es läuft. 
Schluchzend. Weltuntergangsmäßig. 
Beschämend lächerlich. 
So unvermittelt es auftritt, ist es übrigens  auch wieder vorbei. 
Zack. Weg. Nichts mehr da vom bevorstehenden Urknallgefühl. Happyness. 
Komm, lass uns gegenseitig den lustigsten Witz erzählen, Herr Herzmolekül!
Und ich gewinne. Ja. 
Und nein, ich bin mir absolut vollkommen sicher, dass er mich nicht absichtlich gewinnen lässt, weil er sonst den nächsten Anfall befürchtet. 
Nö. Nö. Nö. 
Jedenfalls ist das alles ziemlich überwältigend. 
Und deshalb schniefe und tropfe ich auch seine Kuschelpullis voll, während er mir geduldig erklärt, dass das alles GAAAAAAAANZ NOOOOOORMAAAAAAL wäre, wenn ich hingegen versuche ihm begreiflich zu machen, dass ich schätzungsweise richtig einen an der Murmel habe. 
Kommen wir nochmal zum Fazit: unsere Männer. Die leisten während eine hormongeladene Abrissbirne vor ihnen steht und mit ihnen lebt, wirklich Einiges. 
Und ich bin dankbar dafür, dass ich solch einen Mann an meiner Seite habe. 
(Auch wenn er selbst manchmal unverschämt daherkommt. So hieß es doch heute beispielsweise: "Also...wenn ich es hochrechne...dann hast du in all den Jahren, die wir zusammen sind, etwa....10???...ja...doch...10 Mal was zu essen gekocht!"
Also bitte, ich komme auf lockere 25-30 Mal. Ohne GEBACKENES mitzuzählen.
Und nein: Da habe ich nicht geheult. Da habe ich geschmunzelt!).

Ansonsten verbleibt mir noch euch zu sagen, dass ich neulich bei den ungeschminkten Wahrheiten was vergessen habe: Die Würde. 
Die ist aber auch leicht zu vergessen, denn man verliert sie ja ein bisschen. 
So ein klitzekleines. 
Wenn man seine Schlafanzughose falsch herum trägt, man den Gatten darauf anspricht, warum er denn nicht was dazu sage, und dann kommt: "Du läufst doch auch unschwanger mal ganz gerne verdreht rum. Da wollte ich es dir mit deiner Plauze nicht noch schwerer machen", oder wenn ich mich gerade angezogen habe, wir loswollen und irgendwelche unpassende Reinschlüpfstiefel schon bereit stehen. Und wenn ich dann protestiere: "Die passen doch gar nicht zu der Hose. Und ich verliere jegliche Würde, wenn ich so rausgehe!" und ich nur noch ein gehauchtes: "Zieh sie doch an. Die sind doch bequem und du kommst schnell rein" vernehme, während ich gazellengleich erhobenen Hauptes mit den bequemsten und sogleich unpassendsten Schuhe würdelos das Haus verlasse! 

Auch egal. Alles egal. 
Noch seid ihr alle im Rennen! :)


Habt ein schönes Wochenende

Eure WÜRDELOSE, glückliche und ziemlich verrückte Penny ❤️ 

Kommentare:

  1. ♥♥♥ weder würdelos noch verrückt! Du siehst selbst mit unpassenden Schuhen hinreißend aus und weil du so eine dolle Kugel vor dir herschiebst, darfst du auch mitten im Supermarkt heulen :)
    Toll ;) ich will das auch, heule ich mitten im Rewe kommt vermutlich bald ein Auto, dass mich mitnimmt und einliefert...
    Witzig oder (also für dich jetzt nicht so) Heulattacken und Übelkeit hat man doch eher ganz am Anfang der Schwangerschaft...???

    So liebes Minimolekül - halte noch ein bisschen durch, denn ich habe den 14. Dezember getippt! Verhalte dich ruhig, aber nicht zu ruhig und in der Nacht vom 13. auf den 14. kannst du loslegen. So wie Ma und Pa dir das jetzt gerade versuchen dir zu erklären.
    Achso...du weißt nicht ob du so lange noch waren willst? Ok, dann drück ich nochmal ein Auge zu. Du hast mein Herz ja sowieso schon lang erobert. Es ist egal wenn ich nicht gewinne ;) versprochen ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Penny!

    Ja, ja die Hormone ! Warte mal ab bis euer Floh da ist, dann wird es noch besser. Da ist alles drin, von nachts noch Leute wachklingeln ( weil du hellwach und voller Endorphine bist ) über Heulattacken , weil der liebe Mann erst noch essen muss, boevor er Frau und Kind abholen kann ( war bei uns so ;)). Es wartet also eine Achterbahn der Gefühle auf dich. Aber freu dich nur drauf, es ist wirklich wunderschön !
    Schön , dass dein mechanischer Magen wieder mitspielt!

    Liebe Grüße
    Birgit
    P.S.: Es gibt schlimmeres als falsch herum angezogene Schlafanzughosen und nicht passende Stiefel ;))

    AntwortenLöschen
  3. Hey meine Lieblingsheulsuse :-) Im heulen bin ich auch ohne Schwangerschaft dick im Geschäft, ich finde einfach heulen befreit. Manchmal nervt es mich ja auch selbst, dass sich die Schleusen so schnell öffnen. Aber nun gut - das habe ich von meiner Mutter geerbt (schieben wir´s mal auf sie) und in der Blüte meines Lebens (hahahaha) habe ich mich mittlerweile auch damit abgefunden.

    Der Gedanke daran, dass Du mitten im Supermarkt das Heulen anfängst lässt mich wirklich schmunzeln. Denn ich stelle mir meine zuckersüße Honeypenny vor, wie sie da steht mit verkehrt herum angezogener (hoffentlich nicht Schlafanzug-) Hose und den bequemen Stiefeln und hängt Rotz zu Wasser schluchzend an der Schulter von Herrn Herzmolekül und schnieft ihm in den Kuschelpulli. Und ich kann mir das wirklich bei niemandem liebenswerter vorstellen als bei Dir!!! ♥ Vor allem, weil sich dann in den nächsten Sekunden das Blatt wendet und Du ihn mit dem Schalk im Nacken aus wieder aus der Reserve lockst. Du bist eben einfach phantastisch!!! Ich schick Dir einen dicken Knutsch - ach, was soll der Geiz - ich schick Dir 1 Mio Knutschi´s und denke wie immer ganz fest an Dich!!!

    Deine Kitty ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich wette, auch mit verdrehter Hose, den würdelosen Stiefeln und einem lachendes Gesicht mit verlaufender Wimperntusche siehst du einfach ganz wunderbar und bezaubernd aus ❤️

    AntwortenLöschen
  5. Da siehst du mal wieder. Sei froh dass du eine deutlich sichtbare Kugel vor dir her schiebst. Sonst würden dich alle für gaga halten :P Aber so?! So muss das eben so. Und feddisch ♥
    Du bist und bleibst toll. Auch heulend im Supermarkt. Auch mit verdrehter Pyjama-Hose. Und sowieso auch mit unpassenden Schuhen. Und das meine Liebe, DAS ist Fakt.
    Ich knutsch dich ♥ ♥ ♥ Und bitte einen Streichler über die Kugel ♥

    AntwortenLöschen