Dienstag, 12. August 2014

Berlin Teil II: Kindheitsnostalgie meets "Mein erstes Mal im August"

Meine Damen und Herren,

seid ihr mit Hörspielkassetten aufgewachsen? So richtig altmodisch, zunächst noch sogar ohne die Möglichkeit ganz easypeasy von der A auf die B-Seite zu switchen?
Ich erinnere mich noch an meinen ersten richtig obercoolen Walkman, den ich mir von dem Geld zu meiner Konfirmation gönnte.
Und er war großartig, weil einfach so klein und leicht und mit so vielen Funktionen ausgestattet war, die seine Vorhänger alle nicht hatten. Das Ding machte mich glücklich und ich liebte ihn sehr. 

Davor allerdings, viele, viele Jahre davor, wurde ich bereits als Hörspielkind geboren. Ich kann mich noch heute an meine allererste Kassette erinnern: "Nichi und Tinchen Braunfells Mäusegeburtstag". Ich muss etwa drei oder vier Jahre alt gewesen sein, als ich sie bekam. Und zu meiner großen Freude, steht sie noch heute im Arbeitszimmer auf einem Regal. Mit Originalcover. Ich hüte sie wie einen Schatz. Denn sie ist einer. 

Es folgten diverse andere Reihen: in Flitze Feuerzahn war ich vernarrt. Ich wollte ihn unbedingt kennenlernen. Wollte mit Käptain Buddelmann um die Häuser ziehen und mit dem Raben Raps um die Wette fliegen. 
Pitje Puck und Holle Honig waren ebenso meine Helden wie Bibi Blocksberg und Nils Holgerson. 
Benjamin Blümchen war mir schon immer zu blöd. Irgendwie fand ich den einfältig, auch wenn mein Herr Herzmolekül jedes Mal von Neuem total pikiert und entrüstet sagt: "Also, du verkennst, was der alles gemacht hat. Der war ein Multitalent: Bademeister. Arzt. Schornsteinfeger. ALLES, was du dir...Skifahrer...vorstellen kannst!"
Meinetwegen. Ich für meinen Teil denke, wenn er Karl und Otto und Herrn Tierlieb nicht als permanente Betreuer zur Seite gehabt hätte, tzzz...der hätte ja wohl mal so gar nichts alleine gebacken bekommen. 
Im Übrigen werde ich dem Minimolekülmann das auch so erklären. Das empört wiederum jetzt schon meinen Mann, was mich irgendwie verzückt. :)

Es folgten die fünf Freunde, TKKG und...ja, selbstverständlich: Die ???
Drei Interpunktionszeichen!
Versteht ihr? :))

Justus, Peter und Bob begleiten mich im Grunde schon mein ganzes Leben. Zumindest sagen wir seit etwa 26 Jahren, denn ich glaube so mit etwa 9 Jahren fing ich an sie zu hören. 

Jedenfalls ist es ein Hype, der bis heute noch anhält. Natürlich vermehrt in meiner Generation+, aber auch die Zöglinge jener, die heute im Hörspielalter angelangt sind, lassen sich davon weiter begeistern. 

Und weil die drei ??? seit jeher in gleicher Sprecherbesetzung unterwegs sind, und im Abstand von einigen Jahren solch ein Hörspiel auch für die Bühne machen und damit touren und weil wir uns soooo unheimlich gerne etwas Kindheitserinnerungen bewahren und zudem noch niemals die Gelegenheit hatten die sagenumwobene Berliner Waldbühne bei einem Event zu besuchen, bot sich hier die Möglichkeit. 
Und so verbrachten wir einen wunderschönen Sommerabend in der Waldbühne (RateFÜCHSE!) mit einem Stück Kindheit...und wahnsinnigen anderen 20.000!!!! Nostalgikern und deren Kindern. 
Wahnsinn. 
Ich präsentiere also: Mein erstes Mal im August in der Waldbühne Berlin. 
Und wer dort noch nicht war: Es ist so unglaublich beeindruckend dort. Man muss es einmal erlebt haben. Versprochen! 








Seid ihr auch Hörspielkinder?
Oder war gar jemand von euch auch in der Waldbühne dabei? 
Ich bin gespannt. 

Eure Nostalgie-Penny





P.S.: Letztlich hatten wir doch eine clevere Ratefüchsin unter uns. Und das stimmt mich heiter. Bravo, Sandra! :)


Kommentare:

  1. Also das Rätsel fand ich echt schwer! Jaaaa, ich weiß. Setzten, sechs. Okee, okee :)

    Aber dafür kann ich sagen: Hörspielkind? Check!
    Bibi Blocksberg habe ich ebenfalls geliebt, Benjamin Blümchen war mir ebenfalls zu doof. Dafür wurde der von meinem Bruder heiß und innig geliebt. Bei uns galt also: Die Kassette die zuerst im Spieler war wurde angehört. Zum Glück bin ich 1 Jahr älter und war meistens auch schneller :))

    Auf jeden Fall muss ich noch los werden: Was für ein hammergeiles erstes Mal im August!!

    <3

    Irgendwie funzt das Anmelden nach dem Kommentar schreiben und dann Kommentar absenden nicht mehr. Mein Kommentar ist dann immer futsch. Hmm. Memo an mich: Künftig ERST anmelden, DANN kommentieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Setzen" soll das selbstverständlich heißen.... Das 2. "t" hat sich da reingeschmuggelt. Ich schwöre...!!!!

      Löschen
    2. Ich weiß auch nicht, aber irgendwie scheinen Jungs den Benjamin mehr zu mögen als Mädchen. Das wird hier noch ein heftiger Hörspielkampf werden, wenn Minimolekül und PAPA im Auto den dummen Elefanten hören wollen, während ich mich doch so gerne mit Bibi und Kartoffelbrei treffe! :)

      Löschen
  2. Also dann warst du Teil des neuen Weltrekords... Glückwunsch! Mein Kollege hat mir grad davon berichtet - es muss toll gewesen sein ;)

    Ich habe mit Benjamin Blümchen angefangen und ja der ist nicht ganz so clever, hab mich dann über Bibi Blocksberg zu Bibi und Tina "hochgehört" ;)

    Ich gehe regelmäßig in die Stadtbücherei und leihe Hörbücher aus - ich sitze lang genug im Zug um zu hören.
    Und zum einschlafen höre ich gerne Fanreads die ich bei Youtube finde... (also so eher simples Zeug, was sich perfekt zum Einschlafen eignet wie Rubinrot oder Divergent... oder die Tribute von Panem)

    Die drei ??? waren mir, glaube ich, zum Einschlafen zu aufregend ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bibi und Tina habe ich auch noch am Rande gehört. Meine kleinste Schwester hatte die absolute Bibi und Tina Phase, aber da war ich vermutlich schon im Coolness-Alter angekommen und hörte krasse Abenteuer mit den fünf Freunden und den drei ?! :)
      Du bist vermutlich noch ein paar Jährchen jünger als ich? Muss ich gleich mal bei dir auf deinem Blog erforschen. :)))
      Und ja, es war übrigens wirklich großartig. Das Wetter passte, denke, das war auch ein großer Stimmungsvorteil. Jetzt hätte ich ja noch sogar ergänzen können "Mein erstes Mal bei einem Weltrekord dabei gewesen!" Habe ich schon wieder verdrängt. :))

      Löschen
  3. Wow - tolles erstes Mal!
    Meine Lieblingskassette war die kleine Hexe und ich liebte den Pumuckel ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pumuckl war auch bei mir DER HIT. Und soll ich dir was sagen: Die kleine Hexe und all die Ottfried Preußler Kinderbücher, die habe ich rauf und runter gelesen und besonders die kleine Hexe liebte ich. Als Hörspiel hatte ich sie allerdings nicht. War sicher auch ganz zauberhaft und bestimmt das gleiche Kassettencover wie beim Buch: schwarzes Wachsmalbild, so ein Kratzbild und dort eben farbig in der Mitte die Hexe auf ihrem Besen reingekratzt? War es so? Ach, einfach schön!

      Löschen
    2. Jaaaaaaaaaa so toll! Dann hast du den kleinen Wassermann bestimmt auch gemocht <3 das war dann mein Lieblingsbuch!

      Löschen
    3. Das kleine Gespenst UND den kleinen Wassermann...ich habe sie alle geliebt! ❤️

      Löschen